Reykjavík
9°C
SE
Dagmar Trodler

Dagmar Trodler

Autorin
dagmar(at)icelandreview.com

Dagmar Trodler, geboren 1965 in Düren, arbeitet seit 2000 als freie Autorin. Sie veröffentlichte sieben historische Romane sowie „Der letzte lange Sommer“, einen Roman über Island. Ihr letztes Werk, „Der Duft der Pfirsichblüte“, erschien 2012. In Deutschland war sie als Journalistin im Pferdebereich tätig und engagiert sich für pferdegerechtes Reiten. Die gelernte Krankenschwester lebt in Island, betreut geistig behinderte Menschen in einem landwirtschaftlichen Projekt und arbeitet als Freelancer für isländische Magazine. Neben den Nachrichten betreut sie bei der Iceland Review Online auch die Pferdeseite.

www.dagmartrodler.de 

Avalanche in Northeast Iceland.

Lawinenreicher Winter 2017

Im vergangenen Winter sind in Island 650 Lawinen verzeichnet worden, berichtet RÚV. Diese Zahl ist eine von vielen, die das isländische Wetteramt in seiner Statistik für den Zeitraum 2017 bis 2018 veröffentlicht hat. Etwa ein Drittel der Lawinen, oder 224, wurden als bemerkenswert gross...

NATO-Soldaten zelten in Birkenanpflanzung

Seit gestern sind einige Hundertschaften US-amerikanischer NATO-Soldaten in Island im Rahmen der NATO-Übung Trident Juncture 2018 auf Heerübung unterwegs, unter anderem im Þjórsárdalur in Südisland.

Sea Shepherd protest whaling.

Sea Shepard gründet isländische Niederlassung

Die Marineschutzorganisation Sea Shepard hat am Dienstag in Reykjavík eine isländische Niederlassung gegründet, berichtet RÚV. Gestern strahlte der US-Fernsehsender ABC News eine Reportage über die Gruppe und ihre Aktivitäten gegen den Walfang in Island aus.

Icelandic króna

Krone verliert weiter an Wert

Die isländische Krone verliert trotz Interventionsmassnahmen der Zentralbank weiterhin an Wert, berichtet RÚV. Nachdem sie vorgestern beträchtlich gesunken war, hat sie nun innerhalb der vergangenen zwei Monate einen Wertverlust von insgesamt 11 Prozent hinnehmen müssen.

Thorshammer im Þjórsárdalur gefunden

Im Þjórsárdalur konnten Archäologen in der vergangenen Woche einige bemerkenswerte Funde aus der Wikingerzeit aus der Asche des Vulkans Hekla heben. Unter anderem fanden sie einen Thorshammer aus Sandstein, berichtet RÚV.

Trennung von Staat und Kirche als Denkmodell

Die Bevölkerung ist Institutionen wie der isländischen Staatskirche müde geworden, daher müsse man Möglichkeiten prüfen, wie man Staat und Kirche trennt, findet eine Priesterin der Kirchengemeinde von Akureyri. Wie RÚV berichtet, sind mit 65 Prozent aller Einwohner niemals zuvor weniger Menschen...

Illegale Hausschlachtung sollte Aufmerksamkeit erregen

Ende September sind auf dem Hof Birkihlíð im Skagafjörður Lämmer auf dem Hof geschlachtet und ihr Fleisch anschliessend auf einem regionalen Bauernmarkt verkauft worden, berichtet bbl.is. Die Unternehmung hatte in Zusammenarbeit mit Matís stattgefunden, einem staatlichem non-profit Unternehmen,...

Pages