Reykjavík
3°C
WSW

Iceland Review

Nachrichten

Pressefreiheit in Island sinkt auf Platz 13

Bei einer Erhebung zum Zustand der Pressefreiheit ist Island um drei Plätze nach unten gesunken und sitzt nun auf Platz 13. Auf dem ersten Platz liegt zum zweiten Mal in Folge Norwegen, darauf folgt Schweden, Dänemark verliert fünf Plätze und liegt auf dem neunten Platz, berichtet mbl.is. Finnland verliert einen Platz und befindet sich auf Platz vier, Holland liegt auf dem dritten Platz.
#metoo

#metoo Gruppe klagt Gewalt innerhalb der Familie an

Isländische Frauen, die sich in der #metoo Gruppe “Fjölskyldutengsl” (Familienbande) zusammengefunden hatten, veröffentlichten gestern Abend einen Brief mit 52 Berichten von geschlechtsbezogener Gewalt durch Familienangehörige und nahe Verwandte, berichtet RÚV.

Midwives Protest

Hebammen legen Arbeit nieder

Heute legen etwa 95 Hebammen in ganz Island ihre Arbeit nieder. Sie wollen die Arbeit erst wieder aufnehmen, wenn die Verträge mit der isländischen Krankenversicherung unterzeichnet sind, berichtet RÚV.

Auf der Flucht in Amsterdam festgenommen

Síndri Þór Stefánsson, der in der vergangenen Woche aus einem isländischen Gefängnis entflohen war, ist gestern in Amsterdam verhaftet worden, berichtet RÚV. In den kommenden Tagen soll er nach Island zurückgebracht werden.

peter_de_cosemo_horsetrainer

Islandpferdetraining - Eine Beobachtung von Peter de Cosemo

Der britische Ausbilder Peter de Cosemo arbeitet seit etwa fünf Jahren mit einer Gruppe von isländischen Reitern zusammen, zwei bis dreimal im Jahr kommt er zu intensiven Reitkursen auf die Insel. Im vergangenen Herbst referierte er in einem Seminar vor FEIF-Richtern und löste eine Kontroverse...

Kultur

Die zeitlose Gerberin

In ihrer Werkstatt im Eyjafjörður steht die Uhr auf zehn Minuten nach zehn. Öffnungszeiten gibt es keine. Lene Zachariassen lebt mit den Jahreszeiten und der Natur, Zeit ist Nebensache.

Autorin gegen Pferdeverleih - Freispruch

Die Schriftstellerin Auður Jónsdóttir ist gestern von einer Anklage wegen Verleumdung freigesprochen worden, welche sie in ihrem Artikel “Forseti landsins” formuliert haben soll, berichtet Vísir. Der Artikel war am 13. Juni 2016 im Magazin Kjarninn als Unterstützungsschrift für die...

Betrachtungen zu Island - ein Gastbeitrag

Birgit Marie Braun lebt und arbeitet seit 21 Jahren auf Island. Sie ist Ärztin und Psychotherapeutin und engagiert sich u.a. im Naturschutz und staatlichen Aufforstungsprogramm. Zum Jahreswechsel und irgendwie ja auch schon wieder Auftakt der neuen Touristsaison hat sie einige Gedanken und...

Klage gegen Kraftwerk oberhalb des Geysir eingereicht

Die beiden Naturschutzverbände Landvernd und Náttúruverndarsamtök Suðurlands haben bei den parlamentarischen Umweltausschüssen Klage gegen die neue Baugenehmigung für den Bau des Wasserkraftwerks Brúarvirkjun oberhalb des Geysir eingereicht, berichtet Vísir. Sie verlangen dass die bereits...

Lohndumping in Reittourbetrieben untersucht

In der isländischen Reittourismusbranche werden nicht immer tarifgerechte Löhne gezahlt. Eine entsprechende Erhebung hat das Magazin Stundin nun mit einer fingierten Bewerbung durchgeführt. Eine fiktive Sara Larsen aus Dänemark hatte sich bei einer Reihe von isländischen Reittourunternehmen...

Midwives Protest

Erste Kündigungen bei den Hebammen

Die letzte Tarifrunde zwischen dem Verband der Hebammen und der isländischen Regierung ist am Dienstagabend ergebnislos zuende gegangen, berichtet RÚV. Am Montag, den 16. April, will man erneut zusammentreffen.

Landspítali

Schulden für medizinische Leistungen gestiegen

Ausländische Besucher schulden der isländischen Regierung an die 450 Mio ISK für medizinische Dienstleistungen in den Jahren 2008 bis 2017, berichtet RÚV. Etwa 90 Mio ISK sind von diesen Schulden bereits abgeschrieben worden. Die jährlichen Kosten für Gesundheitsleistungen für ausländische...

traffic in Hafnarfjörður

Höhere Strafen für Verkehrssünder

Zum Anfang Mai werden die Bussgelder für Verkehrssünder in Island deutlich teuer, berichtet RÚV. Einige Bussgelder verteuern sich um das Drei- oder Vierfache, eine Strafgebühr wird gar achtmal so teuer wie bisher. In der Vergangenheit war immer wieder kritisiert worden, dass die Bussgelder für...

Auf der Flucht in Amsterdam festgenommen

Síndri Þór Stefánsson, der in der vergangenen Woche aus einem isländischen Gefängnis entflohen war, ist gestern in Amsterdam verhaftet worden, berichtet RÚV. In den kommenden Tagen soll er nach Island zurückgebracht werden.

Midwives Protest

Hebammen legen Arbeit nieder

Heute legen etwa 95 Hebammen in ganz Island ihre Arbeit nieder. Sie wollen die Arbeit erst wieder aufnehmen, wenn die Verträge mit der isländischen Krankenversicherung unterzeichnet sind, berichtet RÚV.

Ansichten

Währung

Source: The Central Bank of Iceland
Updated: April 26, 2018 04:30

Supplements