Reykjavík
17°C
NW

Iceland Review

Nachrichten

Traffic in Reykjavík.

Kaufmannswochenende verursacht Staus

Das kommende Wochenende ist für die Isländer ein verlängertes Wochenende, sie feiern Verslumannahelgi, das Kaufmannswochenende.

Hot Pot in der Lava ist verschwunden

Der wohl ungewöhnlichste Badeort in Island ist verschwunden. Die natürliche Badestelle im Nordosten des Lavafeldes Holuhraun, welches bei dem Vulkanausbruch von 2014 entstanden war, hatte sich durch den Zufluss von heissem Wasser unterhalb der Lava gebildet und war zu einem beliebten Reiseziel...

Offroad und Touristentürmchen

Fährt man nur ein Mal im Hochsommer die Hochlandroute Kjölur von Süd nach Nord und zurück, könnte man schon die Kamera mit Fotos von Offroad-Spuren füllen. Ob es am Þórisvatn ist, wo irgendwann einmal jemand gemeint hat, mit dem Fahrzeug bis ans Ufer fahren zu müssen, oder in den sehr steinigen...

Hochland in Frauenhand

Wohl nie zuvor hat das isländische Hochland so sehr in Frauenhand gelegen, schreibt das Morgunblað. Sieben Frauen der nationalen Rettungswacht Landsbjörg hatten am vergangenen Wochenende Dienst im mittleren Hochland geschoben - vier Frauen aus den Hundestaffeln dreier Regionen am Stützpunkt im...

Police

Polizistin klagt gegen den isländischen Staat

Aldís Hilmarsdóttir, die ehemalige Leiterin der Drogenfahndung der Reykjavíker Polizei, hat eine Klage gegen den isländischen Staat angestrengt, da die Polizeichefin im Januar diesen Jahres entschied, sie auf eine andere Stelle zu versetzen.

Das Jedermannsrecht in Island

Das Jedermannsrecht (almannaréttur) ist ein Gewohnheitsrecht, welches in Schweden, Norwegen, Finnland, in der Schweiz und in Schottland dem Menschen bestimmte Nutzungsrechte in der Wildnis und auf gewissem privatem Landeigentum zugesteht. Unter bestimmmten Voraussetzungen erlaubt es auch das...

Auf dem Altar der Zuchtschauen. (Ein Kommentar)

Der Pferdejournalist und Reitsportkritiker Jens Einarsson schreibt:

"Die grösste Nachricht des Jahres in der Reitsportszene ist bislang von keinem einzigen Reitsportmedium bearbeitet worden. Jene nämlich, dass der glänzendste Stern des Landsmóts 2014, der Hengst Konsert frá Hofi, nicht in...

Hochlandwacht ist auf ihrem Posten

Die Hochlandwacht der isländischen Bergrettung Björgunarsveit ist seit heute auf ihrem Posten, um in Not Geratenen im Hochland zu helfen und Touristen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, berichtet mbl.is

Norðurflug helicopter service.

Naturschutzgebiet Fjallabak vergrössern

Eine Arbeitsgruppe aus Umweltministerium und Umweltagentur möchte das Naturschutzgebiet Fjallabak ("hinter den Bergen") vergrössern und bis zum Torfajökull ausdehnen. Einem Schriftstück der Gruppe zufolge müssten entsprechende Massnahmen schnell ergriffen werden, um das Gebiet zu schützen,...

Isländische Bananen bald im Laden?

In den Gewächshäusern des Öko-Gemüsebauern auf Akur im südisländischen Laugarás ist es gelungen, Bananen zu züchten. Die Stauden stammen aus der Gärtnereischule in Hveragerði, wo bereits zuvor Experimente in der Bananenzucht stattgefunden hatten.

Police

Einbrecher in Kleidern des Hausherren

Das Tagebuch der Reykjavíker Stadtpolizei berichtet von einem eher unhgewöhnlichen Vorfall aus der vergangenen Nacht, berichtet RÚV. Um 20.30 wurde die Polizei wegen eines Kampfes in einem Appartment in Hraunbær berufen. Es stellte sich heraus, dass der Hausherr aufgewacht war und einen...

Helga Stefánsdóttir.

Elfen verhindern Erdbohrung nach Wasser

Die Bohrarbeiten für Kaltwasserversorgung in Hegranes im Skagafjörður sind in den vergangenen Wochen immer wieder zum Stillstand gekommen, nachdem der Bohrer und technisches Gerät kaputtgegangen waren. Landwirt Birgir Þorðarsson vom Hof Rip glaubt, man habe die Elfen vorher um Erlaubnis fragen...

Reitergruppen im Strassenverkehr

Der Sommer in Island schreitet voran und auf den Strassen wird es voller. Nicht nur Urlauberautos, auch die ersten Schafmütter mit Lämmern verirren sich hin und wieder durch Zäune und sind im Strassenverkehr anzutreffen.

Búrfell hydropower plant

Kein Erdkabel auf Bauernland an der Svartá

Die Landbesitzer auf Halldórsstaðir II im nordisländischen Laxárdal haben kürzlich einen Vertrag mit dem Energieversorger SSB Orka zur Verlegung eines Erdstromkabels über ihr Land aufgekündigt. Sie begründeten ihre Entscheidung damit, dass weitaus mehr Erdarbeiten notwendig seien als bei...

Horse at Síða, by Kirkjubæjarklaustur.

Lassen Dämme die Skaftá Region austrocknen?

Umweltministerin Sigrún Magnúsdóttir will provisorische Massnahmen ergreifen, um für die herrschende Dürre und gegen das Austrocknen von Flüssen in der Region Skaftárhreppur Abhilfe zu schaffen, berichtet RÚV. Sie glaubt, eine breitere Lösung wird dringend benötigt.

Markarfljót river in Þórsmörk, highland valley, South Iceland.

Kleiner Gletscherlauf am Markarfljót

In der Fremri Emstruá, einem Zufluss des Markarfljót in Südisland, ereignet sich derzeit ein kleiner Gletscherlauf, berichtet RÚV. Wie der isländische Wetter- und Vulkandienst mitteilte, wurde von den Messgeräten im Markarfljót zwischen dem 7. und dem 11. Juli eine erhöhte elektrische Ladung...

Negatives found at sea.

Filme im Fischernetz

Isländische Hummerfischer zogen am letzten Samstag Ungewöhnliches aus dem Wasser, berichtet RÚV. Statt Hummern tauchten Filmrollen aus dem Wasser auf, die möglicherweise einen Film aus dem Zweiten Weltkrieg enthalten.

Hochland in Frauenhand

Wohl nie zuvor hat das isländische Hochland so sehr in Frauenhand gelegen, schreibt das Morgunblað. Sieben Frauen der nationalen Rettungswacht Landsbjörg hatten am vergangenen Wochenende Dienst im mittleren Hochland geschoben - vier Frauen aus den Hundestaffeln dreier Regionen am Stützpunkt im...

Offroad und Touristentürmchen

Fährt man nur ein Mal im Hochsommer die Hochlandroute Kjölur von Süd nach Nord und zurück, könnte man schon die Kamera mit Fotos von Offroad-Spuren füllen. Ob es am Þórisvatn ist, wo irgendwann einmal jemand gemeint hat, mit dem Fahrzeug bis ans Ufer fahren zu müssen, oder in den sehr steinigen...

Hot Pot in der Lava ist verschwunden

Der wohl ungewöhnlichste Badeort in Island ist verschwunden. Die natürliche Badestelle im Nordosten des Lavafeldes Holuhraun, welches bei dem Vulkanausbruch von 2014 entstanden war, hatte sich durch den Zufluss von heissem Wasser unterhalb der Lava gebildet und war zu einem beliebten Reiseziel...

Snapshot des tages

Ansichten

Währung

Source: The Central Bank of Iceland
Updated: July 28, 2016 04:30

Supplements