Reykjavík
6°C
ESE
Dagmar Trodler

Dagmar Trodler

Autorin
dagmar(at)icelandreview.com

Dagmar Trodler, geboren 1965 in Düren, arbeitet seit 2000 als freie Autorin. Sie veröffentlichte sieben historische Romane sowie „Der letzte lange Sommer“, einen Roman über Island. Ihr letztes Werk, „Der Duft der Pfirsichblüte“, erschien 2012. In Deutschland war sie als Journalistin im Pferdebereich tätig und engagiert sich für pferdegerechtes Reiten. Die gelernte Krankenschwester lebt in Island, betreut geistig behinderte Menschen in einem landwirtschaftlichen Projekt und arbeitet als Freelancer für isländische Magazine. Neben den Nachrichten betreut sie bei der Iceland Review Online auch die Pferdeseite.

www.dagmartrodler.de 

Eygló Harðardóttir

Kritik fürs Fernbleiben

Ólafur Magnússon, der Vorsitzende der isländischen Sportorganisation für Menschen mit Behinderungen (ISAD) hat es als enttäuschend bezeichnet, dass die Sozialministerin Eygló Harðardóttir sich gegen einen Besuch der paralympischen Winterspiele im russischen Sochi entschieden hat.

European Central Bank

EU Gespräche ohne Druck

Matthias Brinkmann, der Botschafter der Europäischen Union in Island, sagte in einem Interview mit RÚV, Island werde nicht dazu gedrängt, eine Entscheidung zu treffen, ob es die EU-Beitrittsgespräche fortsetzen wolle oder nicht.

Alþingi, Iceland's parliament

Opposition will Fonds-Prüfung

Parlamentsmitglieder der Opposition aus Linksgrünen, sozialdemokratischer Allianz, Piratenpartei und Helle Zukunft haben eine Überprüfung für die Gewährung von ca. 200 Mio. ISK an Fondsgeldern gefordert.

Möðrudalsöræfi Northeast Iceland

14 Stunden Rettungsaktion

Das Rettungsteam von Vopnafjörður in Nordostisland verbrachte fast 20 Stunden damit, einen Touristen aus dem Schnee zu graben, der auf einem gesperrten Teil der Ringstraße 1 am Mývatn so lange gefahren war, bis er auf halber Strecke in Jökulkinn am Pass von Möðrudalsöræfi im Schnee steckenblieb...

Pages