Reykjavík
7°C
N
Dagmar Trodler

Dagmar Trodler

Autorin
dagmar(at)icelandreview.com

Dagmar Trodler, geboren 1965 in Düren, arbeitet seit 2000 als freie Autorin. Sie veröffentlichte sieben historische Romane sowie „Der letzte lange Sommer“, einen Roman über Island. Ihr letztes Werk, „Der Duft der Pfirsichblüte“, erschien 2012. In Deutschland war sie als Journalistin im Pferdebereich tätig und engagiert sich für pferdegerechtes Reiten. Die gelernte Krankenschwester lebt in Island, betreut geistig behinderte Menschen in einem landwirtschaftlichen Projekt und arbeitet als Freelancer für isländische Magazine. Neben den Nachrichten betreut sie bei der Iceland Review Online auch die Pferdeseite.

www.dagmartrodler.de 

Traffic in Reykjavík.

Polizei erwischt Raser und Bierchenfahrer

Die Polizei von Suðurnes hat in den vergangenen Tagen etwa 30 Autofahrer wegen mehr oder weniger schwerer Verkehrsdelikte verwarnt. Am häufigsten hatte es Knöllchen wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen oder Fahren unter Drogen/Alkoholeinfluss gegeben, berichtet RÚV.

Trash.

Müllproduktion in Island auf Höchststand

Mehr als eine Million Tonnen Abfall sind im Jahr 2016 in Island angefallen, berichtet RÚV. Dies ist eine der Zahlen aus einem Jahresbericht der isländischen Umweltagentur, sie stellt einen Müllzuwachs von 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr dar und ist damit die grösste Müllmenge, die jemals in...

Tourists on Sólheimajökull glacier.

Island ausverkauft? Tourismusexperte mit frischen Gedanken

Der Tourismusexperte und Reiseautor Doug Landsky hält es für sinnvoll, dass Islands Behörden und die Tourismusbranche eine Art Buchungssystem für den Besuch der touristischen Brennpunkte im Land schaffen. Es sei wichtig, in Bezug auf die Menge an Besuchern auf die Bremse zu steigen und nicht...

Entlassungen bei Gray Line nach Wegfall der Lagunenlinie

Das isländische Busunternehmen Gray Line Iceland wird im kommenden Monat 15 Angestellte entlassen, weil man mit einem wirtschaflichen Rückgang rechnet, berichtet das Magazin Kjarninn. In einer Erklärung des Unternehmens heisst es, die rückläufigen Geschäfte würden sich einstellen, weil das...

Tourists in snow.

Steuerhinterziehung im Tourismus schwer zu ahnden

Die isländische Steuerfahndung prüft derzeit in Kooperation mit ausländischen Steuerbehörden Fälle von Steuerhinterziehung unter anderem in isländischen Tourismusbetrieben, berichtet RÚV. Die Fälle sind oft schwierig zu untersuchen, da oft Geld ins Ausland fliesst und Teile des Betriebs...

Pressefreiheit in Island sinkt auf Platz 13

Bei einer Erhebung zum Zustand der Pressefreiheit ist Island um drei Plätze nach unten gesunken und sitzt nun auf Platz 13. Auf dem ersten Platz liegt zum zweiten Mal in Folge Norwegen, darauf folgt Schweden, Dänemark verliert fünf Plätze und liegt auf dem neunten Platz, berichtet mbl.is....

#metoo

#metoo Gruppe klagt Gewalt innerhalb der Familie an

Isländische Frauen, die sich in der #metoo Gruppe “Fjölskyldutengsl” (Familienbande) zusammengefunden hatten, veröffentlichten gestern Abend einen Brief mit 52 Berichten von geschlechtsbezogener Gewalt durch Familienangehörige und nahe Verwandte, berichtet RÚV.

Pages