Reykjavík
7°C
N
Dagmar Trodler

Dagmar Trodler

Autorin
dagmar(at)icelandreview.com

Dagmar Trodler, geboren 1965 in Düren, arbeitet seit 2000 als freie Autorin. Sie veröffentlichte sieben historische Romane sowie „Der letzte lange Sommer“, einen Roman über Island. Ihr letztes Werk, „Der Duft der Pfirsichblüte“, erschien 2012. In Deutschland war sie als Journalistin im Pferdebereich tätig und engagiert sich für pferdegerechtes Reiten. Die gelernte Krankenschwester lebt in Island, betreut geistig behinderte Menschen in einem landwirtschaftlichen Projekt und arbeitet als Freelancer für isländische Magazine. Neben den Nachrichten betreut sie bei der Iceland Review Online auch die Pferdeseite.

www.dagmartrodler.de 

Midwives Protest

Hebammen legen Arbeit nieder

Heute legen etwa 95 Hebammen in ganz Island ihre Arbeit nieder. Sie wollen die Arbeit erst wieder aufnehmen, wenn die Verträge mit der isländischen Krankenversicherung unterzeichnet sind, berichtet RÚV.

Auf der Flucht in Amsterdam festgenommen

Síndri Þór Stefánsson, der in der vergangenen Woche aus einem isländischen Gefängnis entflohen war, ist gestern in Amsterdam verhaftet worden, berichtet RÚV. In den kommenden Tagen soll er nach Island zurückgebracht werden.

doctor hospital broken leg

Arztbesuch im Ausland wird beliebter

Immer mehr Isländer fahren ins Ausland, um sich dort medizinisch behandeln zu lassen. Die Zahl der reisenden Patienten hat sich seit dem vergangenen Jahr mehr als verdoppelt, berichtet RÚV. Im Jahr 2017 fuhren 14 Isländer ins Ausland, um einen Arzt aufzusuchen, seit Beginn diesen Jahres sind 40...

traffic in Hafnarfjörður

Höhere Strafen für Verkehrssünder

Zum Anfang Mai werden die Bussgelder für Verkehrssünder in Island deutlich teuer, berichtet RÚV. Einige Bussgelder verteuern sich um das Drei- oder Vierfache, eine Strafgebühr wird gar achtmal so teuer wie bisher. In der Vergangenheit war immer wieder kritisiert worden, dass die Bussgelder für...

Reitweg asphaltiert, Reiter sitzen fest

Die Reiter des Reitvereins Fákur im Elliðaárdalur mussten tatenlos mitansehen, wie die Stadt Reykjavík den ältesten Reitweg der Hauptstadt in einen Fahrradweg verwandelte und asphaltierte, berichtet mbl.is.

Airbnb bedient ein Drittel aller Übernachtungen

Die Einnahmen aus der Airbnb-Vermietung in Island beliefen sich im vergangenen Jahr auf 19,4 Mrd. ISK (165 Mio. EUR) und lagen damit um 109% höher als noch ein Jahr zuvor. Topverdiener auf der Liste war ein Vermieter mit 46 Betten, der 230 Mio ISK (1,9 Mio. EUR) an Airbnb-Miete erwirtschaftete...

Landspítali

Schulden für medizinische Leistungen gestiegen

Ausländische Besucher schulden der isländischen Regierung an die 450 Mio ISK für medizinische Dienstleistungen in den Jahren 2008 bis 2017, berichtet RÚV. Etwa 90 Mio ISK sind von diesen Schulden bereits abgeschrieben worden. Die jährlichen Kosten für Gesundheitsleistungen für ausländische...

Reykjadalur

Umweltagentur sperrt beliebte Ausflugsziele

Die isländische Umweltagentur hat entschieden, das Reykjadalur wegen der hohen Belastung durch Besucher vorübergehend zu sperren. Das Tal liegt in den Bergen hinter Hveragerði in Südisland und ist berühmt für seine heissen Quellen und den heissen Fluss, wo man baden gehen kann.

Midwives Protest

Erste Kündigungen bei den Hebammen

Die letzte Tarifrunde zwischen dem Verband der Hebammen und der isländischen Regierung ist am Dienstagabend ergebnislos zuende gegangen, berichtet RÚV. Am Montag, den 16. April, will man erneut zusammentreffen.

Pages