Reykjavík
6°C
SE
Dagmar Trodler

Dagmar Trodler

Autorin
dagmar(at)icelandreview.com

Dagmar Trodler, geboren 1965 in Düren, arbeitet seit 2000 als freie Autorin. Sie veröffentlichte sieben historische Romane sowie „Der letzte lange Sommer“, einen Roman über Island. Ihr letztes Werk, „Der Duft der Pfirsichblüte“, erschien 2012. In Deutschland war sie als Journalistin im Pferdebereich tätig und engagiert sich für pferdegerechtes Reiten. Die gelernte Krankenschwester lebt in Island, betreut geistig behinderte Menschen in einem landwirtschaftlichen Projekt und arbeitet als Freelancer für isländische Magazine. Neben den Nachrichten betreut sie bei der Iceland Review Online auch die Pferdeseite.

www.dagmartrodler.de 

Police closed part of the Ring Road after the accident on May 2, 2015

Warnung vor Sandsturm

Die Strassenverwaltung hat eine gelbe Warnung für den Südosten des Landes für morgen veröffentlicht. Dort wird ab dem frühen Morgen bis nach Mittag starker Wind aus dem Norden vom Breiðamerkursandur bis nach Höfn im Hornafjörður erwartet.

Aussergewöhnlicher Hubschraubereinsatz

Der Hubschrauber der isländischen Küstenwache hat gestern Abend einen eher aussergewöhnlichen Einsatz absolviert, als er einen Patienten von einem Kreuzfahrtschiff etwa 250 Kilometer nordöstlich von Melrakkaslétta abholte, berichtet RÚV.

The bridge across Eldvatn, South Iceland, in the Skaftá flood 2015.

Wasserpegel an der Skaftá steigt, Fjallabak gesperrt

Der Wasserpegel an der Skaftá steigt stündlich und mit hohem Tempo an, auch die Konduktivität weist immer höhere Werte auf. Gestern hatte sich der östliche Krater des Skaftárjökull entleert. Da sich unter den Kratern ein Erdwärmegebiet befindet, passieren solche Vorgänge regelmässig. Zuletzt...

The bridge across Eldvatn, South Iceland, in the Skaftá flood 2015.

Gletscherlauf in der Skaftá erwartet

Im Fluss Skaftá in Südostisland wird sich aller Wahrscheinlichkeit nach in den kommenden drei Tagen ein Gletscherlauf ereignen, berichtet das Fréttablaðið. Am Nachmittag will die Erdbeben- und Vulkanabteilung des Meteorologischen Institutes sich zu einer Lageeinschätzung treffen.

Þjóðhátíð í eyjum festival

Vorbereitung auf Kaufmannswochenende

Der staatliche Alkoholladen Vínbúðin hat in der vergangenen Woche 767.000 Liter Alkohol an seine Kunden verkauft – das lange Kaufmannswochenende steht nämlich vor der Tür.

Rescue

Radler von Arnavatnsheiði gerettet

In der vergangenen Nacht mussten Freiwillige des Rettungsteams Húni in Hvammstangi ausrücken, um amerikanische Fahrradtouristen von der Arnavatnsheiði in Nordisland zu holen, wo sie in schweres Regenwetter geraten waren, berichtet RÚV.

Puffins

Papageitaucherküken verhungern

Auf der Westmännerinsel Heimaey sind in diesem Sommer tausende von Papageitaucherküken verhungert, berichtet RÚV. Das gleiche Schicksal ereilt derzeit auch Jungvögel in den traditionellen Brutgebieten in Norwegen und auf den Britischen Inseln. Eine Gruppe von Wissenschaftlern aus ganz Europa...

Bee in September.

Imker besorgt über Pestizidgebrauch

Islands Imker zeigen sich besorgt darüber, dass die Verwendung von Pestiziden und anderen Chemikalien die Gesundheit ihrer Bienen gefährdet, berichtet RÚV. Der Bienenzüchterverband hatte eine Anfrage zur Angelegenheit an die Veterinär- und Lebensmittelaufsichtsbehörde MAST geschickt.

Pages