Reykjavík
-1°C
N

Islandschafe - Wollmilchsäue einer Nation

Kulturblick

Islandschafe - Wollmilchsäue einer Nation

By Dagmar Trodler

Photo: Verlag Alpha-Umi

Sie begegnen einem überall in Island. Auf dem platten Land, in den Bergen, und im Spätsommer gerne auch am Straßenrand: die Schafe in Island gehören zum Land wie der Wind und der Schnee, mit einer ähnlich langen Geschichte wie der zweibeinige Inselbewohner - und nun haben sie auch ein eigenes Buch bekommen: Islandschaf – Wollmilchsau. Die erstaunlichen Fakten über Schafe in Island – ein Buch für Islandfreunde und Schafliebhaber.

Das in deutscher Sprache gehaltene Büchlein befasst sich auf unterhaltsame und dennoch fachlich präzise Weise mit allen Fakten rund um das Islandschaf. Es schlägt einen Bogen um das (neben dem Pferd) wichtigste Nutztier der Insel seit der Landnahme, gibt spannende Einblicke in die Geschichte der Schafhaltung, sowie in die Nutzung der Erzeugnisse in Vergangenheit wie Gegenwart. Milch, Fleisch, Wolle, Knochen – fast alle Bestandteile eines Schafes werden bis auf den heutigen Tag genutzt.

Farbliebhaber erfahren alles über die vielen Scheckungen und Fellfarben und über die Geheimnisse der isländischen Schafwolle. Ein großes Kapitel mit eindrucksvollen Fotos ist dem berühmten Schafabtrieb im Herbst gewidmet, einem Ereignis, dem auch immer häufiger Touristen beiwohnen.

Die deutschstämmige Autorin Caroline Kerstin Mende hat hier ein kleines Meisterwerk geschrieben. Das hervorragend bebilderte Buch lässt keine Fragen offen, ist sprachlich wie fachlicher Lesegenuss, und nach seiner Lektüre verspürt man den dringenden Wunsch, sofort auf eine Wiese zu gehen und diese wundersamen Wollknäuel einfach nur anzuschauen und über ihre Existenz zu reflektieren.

Carolines "Geschichte" in Island begann 1989 auf dem Hof Húsatóftir in Südisland, damals gerade mit dem Abi in der Tasche, wo sie hauptsächlich für die Kühe und das Melken zuständig war. Gleich am ersten Tag war ihr klar: "Das ist mein Land!" Dennoch gab es einige Zwischenstationen in Deutschland - eigentlich ist sie Verkehrsingenieurin mit Spezialgebiet Bus & Bahn -, bis sie 2010 endlich im nordwestisländischen Skagafjörður ihr eigenes Stück Land kaufen und ein Holzhaus samt Schafstall bauen lassen konnte. Ihr kleiner Hof Nes ist eher dienstleistungsorientiert - so kann sie ihn allmählich und ohne große Kredite aufbauen. Daher hat sie neben ihrem Hund Baugur derzeit nur vier Pferde und fünf "wintergefütterte" Schafe (es sollen jedoch mehr werden), bietet u. a. Workshops für Touristen rund um die isländische Landwirtschaft an, schreibt Fachartikel über Pferde und Schafe, gibt Isländischunterricht und veröffentlicht einen wöchentlichen deutschsprachigen Fachnewsletter über Bus & Bahn. Sozusagen klassisch isländisch: ein gemischt-abwechslungsreiches Berufsleben. Als sie eine Broschüre für ihre Workshopteilnehmer zusammenstellen wollte, wurde ihr klar, dass der "Stoff" ausreicht für mindestens ein Buch - und begab sich ans Werk, unterstützt von einer Vielzahl von schafzüchtenden Freunden und Bekannten...

Zu beziehen ist das Buch beim Verlag Alpha-Umi unter [email protected]

Bis 10. Februar noch zum Subskriptionspreis von 7,70 Euro, danach kostet es 8,90 Euro (plus 2,00 Euro Versand, ab 3 Stück frei).