Reykjavík
6°C
ESE

Kulturblick

Die alljährliche Flutwelle

Flutwellen kommen in Island meist ohne Vorankündigung. Anfang November meldete sich der unter der Eiskappe des Vatnajökull versteckte Vulkan Grímsvötn und schickte eine immense Wasserflut durch den Fluss Gígja, die aber zum Glück keinen Schaden anrichtete.

Grosse Musik für kleine Mäuse

Ein wunderbares Weihnachts- geschenk für Kinder jeden Alters ist das kürzlich beim Musikverlag Schott erschienene Buch „Maximus Musikus besucht das Orchester“ von Hallfrídur Ólafsdóttir und Thórarinn Már Baldursson.

Auf dem Königsweg

Gestern erlebte King's Road ( Kóngavegur ) auf dem Internationalen Filmfest Braunschweig seine deutsche Premiere. Der zweite Film der isländischen Regisseurin Valdís Óskarsdóttir über die Folgen der Wirtschaftskrise war Publikumsliebling beim diesjährigen Filmfestival in Locarno und erntete auch in...

Sagenhaftes von der Frankfurter Buchmesse

Der Goldregenpfeifer ist auf Island weiblich und hört auf den klangvollen Namen Lóa. In Gedichten und Liedern wird die Lóa besungen, denn sie kündigt den Frühling an – ob ihr männliches Pendant in Deutschland im oder zum Goldregen pfeift, weiss niemand so genau.

Kairos-Preis für Andri Snaer Magnason

Im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg wurde gestern dem isländischen Autor Andri Snaer Magnason der Kairos-Preis der Alfred-Töpfer-Stiftung verliehen.

Der Märchen- und Sagensammler Jón Árnason

Heute vor 190 Jahren wurde Jón Árnason, der isländische Sagen- und Märchensammler, geboren. Angeregt durch die Gebrüder Grimm begann er zusammen mit Magnús Grímsson Märchen und Volkssagen über Trolle, Elfen, Zauberer, Wiedergänger und Geächtete zu sammeln.

Das weisse Buch erscheint auf Deutsch

Im Juni erschien in Island Hvíta bókin („das weisse Buch“) von Einar Már Gudmundsson, einem der bedeutendsten zeitgenössischen Schriftsteller Islands. Seine Romane sind auch ins Deutsche übersetzt, der bekannteste ist Engel des Universums .

Neuausgabe der Isländersagas erscheint 2011

„Sagenhaftes Island“, unter diesem Motto wird sich Island als Gastland auf der Frankfurter Buchmesse 2011 präsentieren. Neben Übersetzungen moderner isländischer Autoren wird mit Hochdruck an einer Neuübersetzung der Isländersagas gearbeitet.

Tischfussball mit Kristof Magnusson

„Kristof Magnusson“ ist ganz unverkennbar ein isländischer Name, doch der Schriftsteller ist in Hamburg geboren und aufgewachsen.

Pages