Reykjavík
6°C
S

Gesellschaft

Landspítali

Spende an Landspítali zum 1. Geburtstag

“Ich denke, Eltern sollten dies viel öfter tun,” sagte Guðný María Waage, die anlässlich des ersten Geburtstages ihrer Tochter 250.000 ISK (2,145 EUR) an die Neugeborenenabteilung des Universitätskrankenhauses Landspítali spendete.

Syrian refugees at Bessastaðir.

Syrische Jungs erarbeiten fünfsprachiges Wörterbuch

Die 14- und 15-jährigen Brüder Mohamed und Yossed Kouatli, die als Flüchtlinge aus Syrien nach Island kamen, schreiben gerade an einem Wörterbuch, das Isländern und Einwanderern helfen soll, sich gegenseitig einfacher zu verstehen. Nächstes Jahr soll es auf den Markt kommen.

Hallgrímskirkja's shadow on an aerial photo of Reykjavík.

Beliebter Laden schliesst seine Tore

Die Regale im Laden von Þorsteinn Bergmann bargen seit dem Jahr 1970 eine Fülle schöner Dinge für Küche und Heim. Nun verlässt das bei Reykjavíkern beliebte Geschäft seinen angestammten Platz am Skólavörðurstígur, berichtet RÚV.

Coffee cups

Sturm im Wasserglas über einen Geschirrkauf

Der Gemeinderat des Bezirks Skeiða og Gnúpverjahreppur In Südisland (611 Einwohner) hat dieser Tage einen Aufruhr in der Bevölkerung verursacht, nachdem er in einer Abstimmung entschied, Geschirr anzuschaffen.

Women with their babies in Reykjavík

Geburtenrate in Island sinkt

Die Geburtenrate isländischer Frauen fällt geringer aus als sie einmal war, und im vergangenen Jahr wurden weniger Kinder geboren als noch im Jahr 2015, berichtet RÚV.

Schafzucht back to the roots

Islands Schafbauern hegen grosse Pläne. Auf der Jahreshauptversammlung Ende März beschlossen sie, die Schafzucht in Island innerhalb der kommenden zehn Jahre nachhaltig und so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten.

gavel as used in courts

Verdächtiger wird wegen Mordes an Birna angeklagt

Thomas Møller Olsen, ein 25-jähriger Grönländer und Besatzungsmitglied des Trawlers Polar Nanoq, ist für den Mord an Birna Brjánsdóttir angeklagt worden, berichtet RÚV. Die 20-Jährige war am 14. Januar in Reykjavík spurlos verschwunden, ihre Leiche wurde zwei Wochen später an einem Strand auf...

Verfolgungsjagd auf Anführerschafe

Ein ziemlicher Aufwand war es für den Landwirt Jónas Jónasson auf Héðinshöfði in der Nähe von Húsavik, zwei seiner Schafe nach Hause zu bekommen – die beiden Schafsdamen der Rasse Anführerschafe hatten den ganzen Winter draussen verbracht und sich nicht fangen lassen, berichtet das Bændablaðið...

Artur Jarmoszko.

Suche nach Artur formell beendet

Die Suche nach dem vermissten Artur Jarmoszko ist formell beendet worden. Guðmundur Páll Jónsson von der Reykjavíker Polizeibehörde bestätigte dies gestern gegenüber mbl.is. Eine Suche werde erst fortgesetzt, wenn es neue Hinweise zum Fall gebe.

Pages