Reykjavík
7°C
SSW

Gesellschaft

Grótta Lighthouse

Mehr Menschenhandel in Tourismus und Baugewerbe

“Es wird höchste Zeit dass die Behörden ihre Pflicht erfüllen, um den Menschenhandel auszumerzen, da die Geduld all jener, die die katastrophalen Auswirkungen dessen erleben müssen, längst erschöpft ist,”

Köche protestieren gegen Zuchtlachs

Vierzehn Köche der isländischen Kochmannschaft haben das Nationalteam verlassen und protesteren damit gegen die Entscheidung der Mannschaftsleitung, eine Kooperation mit dem Fischzuchtunternehmen Arnarlax einzugehen, berichtet RÚV.

Tunnel durch den Hvalfjörður bald kostenlos

Gegen Ende September wird die Gebührenerhebung am Strassentunnel durch den Hvalfjörður aller Voraussicht nach abgeschafft, berichtet das Regionalmagazin Skessuhorn. Der Tunnel, der am 11. Juli 1998 eröffnet worden war und Entfernungen für Autofahrer bedeutend verkürzen konnte, hat seinerzeit 70...

Grímsey-Lämmer auf der Fähre

Normalerweise werden Lämmer in Island im Herbst geschlachtet, doch eine geringe Anzahl geht auch in die Sommerschlachtung. Ihr Fleisch wird dann frisch und nicht tiefgefroren in die USA exportiert, wo es als Delikatesse gilt.

Police

Straftat von vor zwei Jahren noch nicht zur Klage gebracht

Fast zwei Jahre sind vergangen, seit eine etwa fünfzigjährige Frau bewusstlos und mit schweren Verletzungen nach einer Vergewaltigung und Prügeltat von den Westmännerinseln aus per Hubschrauber ins Universitätskrankenhaus gebracht worden ist. Bis heute ist es in der Angelegenheit nicht zur...

Hay

Heutransport nach Norwegen besser als erwartet

Anfang September sollen erste Heutransporte nach Norwegen beginnen, berichtet RÚV. Die Transporte sollen von Sauðárkrókur und Akureyri aus laufen, insgesamt hofft man, um die 70.000 Heurollen von Island nach Norwegen bringen zu können.

Mit 95 Jahren per Fallschirm in die Luft

Páll Bergþórsson, der ehemalige Direktor des isländischen Wetteramtes , hat sich anlässlich seines 95. Geburtstages in einen begleiteten Fallschirmflug begeben, berichtete RÚV. Nachher befand er, dass Fallschirmspringen nicht viel mehr beängstigender sei als auf einer 10 Meter hohen Mauer zu...

Þjóðhátíð í eyjum festival

Vorbereitung auf Kaufmannswochenende

Der staatliche Alkoholladen Vínbúðin hat in der vergangenen Woche 767.000 Liter Alkohol an seine Kunden verkauft – das lange Kaufmannswochenende steht nämlich vor der Tür.

Ganzer Fjord steht zum Verkauf

In den Ostfjorden steht derzeit fast ein ganzer Fjord zum Verkauf. Der Grundbesitz umfasst 1900 Hektar, wobei der Fjord ist von Landseite aus nicht erreichbar ist, berichtet Austurfrett.

Sheep Farmer

Schafzüchter zu sehr vom Markt abhängig

Die Vorsitzende des isländischen Schafzüchterverbandes, Oddný Steina Valsdóttir, ist der Ansicht dass Schafzüchter bessere Möglichkeiten brauchen, um auf veränderte Marktsituationen reagieren zu können. In einem Radiointerview erklärte sie dass die Branche immer noch grossen Problemen...

Midwives Protest Reykjavík

Krankenhauskrise durch Streik der Hebammen

Seit gestern morgen arbeiten die Hebammen im Universitätskrankenhaus Landspítali wie angekündigt im Dienst nach Vorschrift und leisten keinerlei Überstunden mehr. Diese Entscheidung hat die Geburtsklinik in Islands grösstem Krankenhaus vor grosse Probleme gestellt, zumal der Juli traditionell...

Fischkauf in Selbstbedienung

Der Fischer Þór Magnússon und seine Gattin Guðlaug Björnsdóttir fanden es eigenartig, dass man keinen frischen Fisch in ihrem Heimatort kaufen kann, obwohl sie am Rand des Tálknafjörður in den Westfjorden leben.

cars on Iceland road

Autoverliebtes Island

Die Anzahl von fahrtüchtigen Kraftfahrzeugen in isländischen Haushalten war immer schon für einen Scherz gut. Nun zeigt eine Erhebung, dass an dem Scherz durchaus was dran ist. Die durchschnittliche Anzahl von Personenkraftfahrzeugen auf 1000 Personen gerechnet lag nämlich im Jahr 2016 höher als...

Midwives Protest in Reykjavík

Hebammen hinterlassen ihre Schuhe

Die 19 Hebammen, die gestern endgültig ihre Arbeitsplätze am Universitätskrankenhaus verlassen haben, hinterliessen ihre Schuhe auf den Stufen des Regierungssitzes in Reykjavík, berichtet Vísir.

Auf der Suche nach dem Schwarzen Tod. Ausgrabung in Þingeyri

Im Bezirk Austur Húnavatnssýsla in Nordisland beginnt in diesem Sommer ein ungewöhnliches Ausgrabungsprojekt. Unter der Leitung von Archäologin Steinunn Kristjánsdóttir will man in Þingeyri auf einem Gebiet von 120 Quadratmetern nach Überresten des Schwarzen Todes suchen, berichtet RÚV.

Turf House

Die alte Dame im Torfhaus

Wer den Borgarfjörður eystri in Ostisland besucht, steuert möglicherweise auch ein kleines grasbewachsenes Haus am Fjordufer an, und bringt er den Mut auf, durchs Fenster zu lugen, wird er überrascht feststellen, dass das alte Torfhaus bewohnt ist, denn in der Stube steht Hausbesitzerin Elísabet...

Stjórnarráð Ministry Offices

Türkische Flagge über dem Amtssitz des isländischen Premiers

Gestern morgen flatterte über dem Amtssitz des isländischen Premierministers in Reykjavík für kurze Zeit die türkische Flagge, berichtet RÚV. Gehisst worden war sie von einem Aktivisten der Gruppe Hvar er Haukur? (Wo ist Haukur?), als Versuch, die Regierung dazu zu bringen, sich intensiver um...

Umweltministerium pflanzt 1000 Birken

Mitarbeiter des isländischen Ministeriums für Umwelt und Resourcen haben am vergangenen Freitag 1000 junge Birken gepflanzt und damit ein Projekt zum Kohlendioxidausgleich gestartet, berichtet RÚV. Das Projekt soll über zwei Jahre laufen.

Pages