Reykjavík
10°C
SE

Gesellschaft

Midwives Protest Reykjavík

Krankenhauskrise durch Streik der Hebammen

Seit gestern morgen arbeiten die Hebammen im Universitätskrankenhaus Landspítali wie angekündigt im Dienst nach Vorschrift und leisten keinerlei Überstunden mehr. Diese Entscheidung hat die Geburtsklinik in Islands grösstem Krankenhaus vor grosse Probleme gestellt, zumal der Juli traditionell...

Fischkauf in Selbstbedienung

Der Fischer Þór Magnússon und seine Gattin Guðlaug Björnsdóttir fanden es eigenartig, dass man keinen frischen Fisch in ihrem Heimatort kaufen kann, obwohl sie am Rand des Tálknafjörður in den Westfjorden leben.

cars on Iceland road

Autoverliebtes Island

Die Anzahl von fahrtüchtigen Kraftfahrzeugen in isländischen Haushalten war immer schon für einen Scherz gut. Nun zeigt eine Erhebung, dass an dem Scherz durchaus was dran ist. Die durchschnittliche Anzahl von Personenkraftfahrzeugen auf 1000 Personen gerechnet lag nämlich im Jahr 2016 höher als...

Midwives Protest in Reykjavík

Hebammen hinterlassen ihre Schuhe

Die 19 Hebammen, die gestern endgültig ihre Arbeitsplätze am Universitätskrankenhaus verlassen haben, hinterliessen ihre Schuhe auf den Stufen des Regierungssitzes in Reykjavík, berichtet Vísir.

Auf der Suche nach dem Schwarzen Tod. Ausgrabung in Þingeyri

Im Bezirk Austur Húnavatnssýsla in Nordisland beginnt in diesem Sommer ein ungewöhnliches Ausgrabungsprojekt. Unter der Leitung von Archäologin Steinunn Kristjánsdóttir will man in Þingeyri auf einem Gebiet von 120 Quadratmetern nach Überresten des Schwarzen Todes suchen, berichtet RÚV.

Turf House

Die alte Dame im Torfhaus

Wer den Borgarfjörður eystri in Ostisland besucht, steuert möglicherweise auch ein kleines grasbewachsenes Haus am Fjordufer an, und bringt er den Mut auf, durchs Fenster zu lugen, wird er überrascht feststellen, dass das alte Torfhaus bewohnt ist, denn in der Stube steht Hausbesitzerin Elísabet...

Stjórnarráð Ministry Offices

Türkische Flagge über dem Amtssitz des isländischen Premiers

Gestern morgen flatterte über dem Amtssitz des isländischen Premierministers in Reykjavík für kurze Zeit die türkische Flagge, berichtet RÚV. Gehisst worden war sie von einem Aktivisten der Gruppe Hvar er Haukur? (Wo ist Haukur?), als Versuch, die Regierung dazu zu bringen, sich intensiver um...

Umweltministerium pflanzt 1000 Birken

Mitarbeiter des isländischen Ministeriums für Umwelt und Resourcen haben am vergangenen Freitag 1000 junge Birken gepflanzt und damit ein Projekt zum Kohlendioxidausgleich gestartet, berichtet RÚV. Das Projekt soll über zwei Jahre laufen.

Midwives Protest

Hebammen lehnen Tarifvertrag ab

Zwei von drei Hebammen, oder 70 Prozent aller Berufsangehörigen, haben gegen den neuen Tarifvertrag gestimmt, den Regierung und Tarifverhandlungsausschuss der Gewerkschaft vorgelegt hatten, berichtet RÚV.

Antike Speerspitzen in Plastikkiste gefunden

Dutzende von antiken Gegenständen, darunter Pfeilspitzen, kupferne Speerspitzen, Glasscherben von alten Medizinflaschen, Axtköpfe, eine alte Metallkette und vieles mehr, sind eingewickelt in Toilettenpapier in einem Plastikkasten für den Secondhandladen Góði Hirðinn in Reykjavík gefunden worden...

baby

2017 bringt niedrigste Geburtenrate

Einer neuen Studie des statistischen Amtes zufolge ist die Geburtenrate in Island weiter gesunken, von 1,75 Kinder pro Frau im Jahr 2016 auf 1,71 Kinder im vergangenen Jahr. Damit ist die Geburtenrate der Isländerinnen so niedrig wie noch nie zuvor.

Hippotherapie für Kinder

Die Physiotherapeutin Guðbjörg Eggertsdóttir hat einen in Island ungewöhnlichen Ansatz in ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, die mit Behinderungen zurechtkommen müssen, berichtet RÚV.

Traffic in Reykjavík.

Polizei erwischt Raser und Bierchenfahrer

Die Polizei von Suðurnes hat in den vergangenen Tagen etwa 30 Autofahrer wegen mehr oder weniger schwerer Verkehrsdelikte verwarnt. Am häufigsten hatte es Knöllchen wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen oder Fahren unter Drogen/Alkoholeinfluss gegeben, berichtet RÚV.

Trash.

Müllproduktion in Island auf Höchststand

Mehr als eine Million Tonnen Abfall sind im Jahr 2016 in Island angefallen, berichtet RÚV. Dies ist eine der Zahlen aus einem Jahresbericht der isländischen Umweltagentur, sie stellt einen Müllzuwachs von 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr dar und ist damit die grösste Müllmenge, die jemals in...

Tourists in snow.

Steuerhinterziehung im Tourismus schwer zu ahnden

Die isländische Steuerfahndung prüft derzeit in Kooperation mit ausländischen Steuerbehörden Fälle von Steuerhinterziehung unter anderem in isländischen Tourismusbetrieben, berichtet RÚV. Die Fälle sind oft schwierig zu untersuchen, da oft Geld ins Ausland fliesst und Teile des Betriebs...

Pages