Reykjavík
3°C
NNE

Gesellschaft

Jón Gnarr

Jón Gnarr kann endlich seinen Namen ändern

Der frühere Reykjavíker Bürgermeister Jón Gnarr sagt, nun da er in die USA übergesiedelt sei, könne er endlich seinen Namen ändern. In Island, hatte Jón vergeblich versucht, seinen Geburtsnamen Jón Gunnar Kristinsson in Jón Gnarr zu ändern, den Namen, den er seit seiner Kindheit trägt.

Holuhraun

Regelung für Drohnengebrauch verlangt

In Island gelten keine speziellen Regeln für den Gebrauch von Flugdrohnen. Der Fernerkennungsspezialist des isländischen Wetterdienstes, Richard Yeo, sieht Anlass zur Schaffung einer entsprechenden Regelung.

Bengal cat.

Vier bengalische Katzen gestohlen

Vier reinrassige bengalische Katzen sind vorgestern von der Farm Nátthagi im Bezirk Ölfus in Südisland gestohlen worden. Der Eigentümer der Katzen, Ólafur Sturla Njálsson, der die Bengalen seit Jahren züchtet, sagte, er habe gegen zwei Uhr nachts festgestellt, dass das Türschloss an der Hütte...

Doctors

Neuer Tarifvertrag für Ärzte

Die Mehrheit der Mitglieder der isländischen Ärztevereinigung (90 Prozent) haben sich für den neuen Tarifvertrag ausgesprochen, der durch eine Online-Abstimmung in der vergangenen Freitagnacht beschlossen worden war.

Reykjavík marina

Vom Pier ins Meer gefahren

Die Frau, die gestern Morgen am Miðbakki-Pier in Reykjavík mit dem Auto ins Meer gestürzt war, befindet sich Angaben der Ärzte zufolge nach ihrer Rettung und der Verbringung auf die Intensivstation des Landspítali in einem kritischen Zustand.

Police car

30.000 unregistrierte Schusswaffen im Land

Schätzungen gehen davon aus, dass in Island zusätzlich zu 73.000 registrierten bis zu 30.000 nicht registrierte Schusswaffen im Umlauf sind. Dies besagt ein Artikel des Polizisten Runólfur Þórhallsson in der Polizeizeitung Lögreglublaðið.

Reykjavík

2014: 28 bekamen Asyl

2014 erhielten insgesamt 28 Personen Asyl in Island, das sind drei mehr als im Jahr davor. Zusätzlich erhielten fünf Personen Schutz aus humanitären Gründen, 2013 war es eine Person.

Charlie Hebdo shooting rally in Cologne, Germany, January 7, 2015

Island kondoliert Frankreich

Der isländische Präsident, der Premierminister, Außenminister und der Reykjavíker Bürgermeister haben es ihren internationalen Amtskollegen gleichgetan und Frankreich nach dem Terrorangriff auf das Büro des Magazins Charlie Hebdo in Paris vorgestern kondoliert.

Syrian refugees in Lebanon, 2014

Syrische Flüchtlinge für Island

Eine Gruppe von 13 syrischen Flüchtlingen wird in den kommenden Wochen in Island ankommen. Unter den Flüchtlingen befinden sich auch behinderte Erwachsene und Kinder.

Doctors

Tarifergebnis bei den Ärzten

Die Tarifverhandlungen zwischen Ärzten und der Regierung sind in der vergangenen Nacht zu einem Abschluss gekommen. Ruv.is berichtet, dass die letzte Verhandlungsrunde nach 14 Stunden erfolgreich beendet wurde.

Doctors

Mann des Jahres ist Herzchirurg

Der Herzchirurg Tómas Guðbjartsson, der am nationalen Universitätskrankenhaus Landspítali tätig ist, wurde von Hörern der Radiostation Rás 2 zum Mann des Jahres 2014 gewählt. Tómas und sein OP-Team hatten erst kürzlich einen Patienten gerettet, der eine lebensbedrohliche Stichverletzung am...

Reykjavík

Ärztestreik und neue Verhandlungsrunde

Nachdem die Tarifverhandlungen zwischen Ärzten und Regierung in der vergangenen Nacht ergebnislos abgebrochen worden waren, ist der Streik der Mediziner am Mitternacht in seine nächste Phase gegangen.

Ambulance

Streiken Ärzte weiter?

Die Tarifverhandlungen zwischen Ärzten und Stellvertretern der Regierung sind gestern Abend ergebnislos zuende gegangen. Die wichtigste Forderung der Ärzte, eine Erhöhung des Grundgehaltes, wurde bislang nicht erfüllt.

Frohe Weihnachten!

Nach Stürmen, Schneestürmen und Temperaturen von minus 15 Grad und mehr hat sich das Wetter an Weihnachten unter den Baum zur Ruhe gelegt und uns (zumindest in Südisland) einen zauberhaften Heiligabend geschenkt, mit klirrendem Frost, rosafarbenem Horizont und schneeweisser Landschaft.

gavel as used in courts

Siggi „der Hacker“ muss zwei Jahre in den Knast

Sigurður Ingi Þórðarson, oder Siggi „der Hacker“ wurde gestern vom Bezirksgericht Reykjavík wegen Veruntreuung zu einer Haftstrafe von zwei Jahren verurteilt. Zudem muss er Wikileaks ISK 7 Millionen (EUR 45.000) zurückzahlen und die Prozesskosten übernehmen.

Kópasker hat Durst

Nachdem das Lebensmittel-Geschäft in Kópasker in Nordost-Island am Anfang des Jahres schließen musste, nahmen die Bürger die Sache in die Hand und gründeten einen Genossenschaftsladen. Seit einigen Tagen gibt es in Kópasker nun sogar einen Alkoholladen.

Designerladen „Epal“ am Keflavíker Flughafen schließt

Das Geschäft für isländisches Handwerk und Design „Epal“ am Internationalen Flughafen in Keflavík wird zu Beginn des neuen Jahres seine Pforten schließen. Das Unternehmen hatte nach einer Ausschreibung keine Betriebsgenehmigung mehr vom Flughafenbetreiber ISAVIA erhalten.

A screenshot from a video showing a Sunday Times journalist driving off-road in Iceland.

Britischer Journalist offroad erwischt

Ein Journalist der britischen Zeitung Sunday Times ist in Island beim offroad-fahren erwischt worden. Der Journalist befand sich für den Hersteller auf einer Testfahrt mit den neuen Land Rover Discovery Sport.

Syrian refugee children

Regisseur nicht Mitglied einer Terroreinheit

Die Familie des isländischen Filmemachers, der einem syrischen Überläufer der IS (oder ISIS) zufolge für die Terrororganisation gearbeitet hatte, wie es in einem Artikel der The New York Review of Books zu lesen gewesen war, hat gesagt, er sei nicht in die IS-Machenschaften verwickelt...

ISIS flag

Isländischer Regisseur für IS tätig?

Die britische Journalistin Sarah Birke, die für den Economist im Mittleren Osten arbeitet, schreibt in ihrem Artikel „How ISIS rules“, dass ein isländischer Staatsbürger als Filmemacher für die Terroristenorganisation, die auch IS genannt wird, arbeitet.

Jón Gnarr

Wegen Irokesenschnitt rausgeflogen

Der ehemalige Reykjavíker Bürgermeister Jón Gnarr hat als Junge seinen Arbeitsplatz an der Fleischtheke eines Supermarktes verloren weil er einen Irokesenschnitt getragen hatte. Diese Geschichte veröffentlichte der Comedian auf seiner Facebookseite.

Pages