Reykjavík
9°C
NW

Gesellschaft

Pills.

Ärzte werden bedroht

Die meisten isländischen Ärzte sind schon einmal von Patienten bedroht worden oder kennen Kollegen, die sich in der Lage befunden haben, sagte Þórarinn Ingólfsson, der Vorsitzende des isländischen Hausärzteverbands. Eine neue Studie der Gesundheitsbehörden zur hausärztlichen Versorgung in Bezug...

Gemeinde blockiert Ringstrasse

Die Ringstrasse in Island ist bis auf wenige Kilometer im äussersten Osten des Landes asphaltiert. Im Inneren des Berufjörður gibt es jedoch immer noch einen Abschnitt, der nur mit Schotter bedeckt ist.

Birna Brjánsdóttir

DNA-Proben gehen auf Verdächtigen zurück

Die Polizei bestätigte heute, dass die DNA-Proben, die im Zusammenhang mit dem Mord an Birna Brjánsdóttir ins Ausland zur Analyse geschickt worden waren, direkt mit dem Verdächtigen in Verbindung gebracht werden können, berichtet RÚV

Hellisheiði geothermal power plant

Luftverschmutzung durch Kraftwerk Hellisheiði

In den vergangenen beiden Tagen ist die Schwefelwasserstoffbelastung der Atemluft in Reykjavík über den zulässigen Grenzwert gestiegen. Der Schwefelwasserstoff stammt aus dem Geothermalkraftwerk Hellisheiði vor den Toren der Hauptstadt. Reykjavíks Gesundheitsbehörden haben eine derart hohe...

Oyama

Isländischer Sängerin wird Einreise in die USA verwehrt

Die US-Behörden haben einer isländischen Sängerin die Einreise in die USA untersagt, berichtet RÚV. Júlía Hermansdóttir ist Mitglied der Band Oyama, welche im März als Warm-up Band für die Indie-Gruppe Foxing at records in Pittsburgh, Philadelphia, New York und Boston spielen sollte. Júlía...

Bessastaðir.

Präsident lädt Kinder mit seltenen Krankheiten ein

Staatspräsident Guðni Th. Jóhannesson hat gestern Kinder, die an seltenen Krankheiten leiden, zusammen mit ihren Familien in die Residenz Bessastaðir eingeladen, berichtet Vísir. Die Einladung wurde aus Anlass des Tages der seltenen Krankheiten ausgesprochen.

DILL Restaurant gets Michelin star.

Erster Michelin-Stern für isländisches Restaurant

Das Reykjavíker Restaurant DILL hat heute morgen bei einer Feierstunde in Stockholm einen Michelin-Stern erhalten, die wohl renommierteste Anerkennung, die für Feinschmeckerlokale vergeben wird. Das DILL ist damit das erste isländische Restaurant, welches diese Auszeichnung erhält.

fishermen at work

Streik der Fischer beendet

Der Streik der isländischen Fischer, der Mitte Dezember begonnen hatte, ist in der Nacht zum Montag mit der Abstimmung zu einem neuen Tarifvertrag beendet worden. Gewerkschaftsvertreter hatten den Vertrag am Samstagmorgen unterzeichnet, berichtet RÚV.

Skarðsheiði

Es wird immer heller

Wer in Deutschland, Österreich oder der Schweiz wohnt, dem fällt jedes Jahr im Frühjahr auf, wie die Tage ab dem 21. Dezember, dem kürzesten Tag des Jahres, länger werden. Wer in dieser Zeit in Island war, hat indes festgestellt, dass die diesbezügliche Geschwindigkeit dort wesentlich höher ist...

Polar Nanoq.

Unschuldig Festgenommener will zurück auf See

Ursprünglich standen zwei Männer unter Verdacht, etwas mit Birna Brjánsdóttirs Tod zu tun zu haben. Einer von ihnen wurde am 2. Februar wieder aus der Haft entlassen, da er unschuldig ist. Er sucht derzeit in Grönland im Kreise von Familie und Freundin Kraft.

Hafnarfjörður

Größere Cannabisfunde

Die Hauptstadtpolizei Reykjavík entdeckte vergangene Woche eine ausgedehnte Cannabispflanzung in Hafnarfjörður. Sie konfiszierte dabei ungefähr 1.100 Cannabispflanzen.

Rose

Oma streitet ab, tot zu sein

Als die Enkelin der 94-jährigen Guðný Ásgeirsdóttir an das Sterbebett ihrer verstorbenen Großmutter trat, erschrak sie nicht schlecht, als Oma sie begrüßte, berichtet Nútíminn. Als Guðný den Grund des Besuchs ihrer Enkelin erfuhr, bestritt sie, tot zu sein.

Minister of Finance Bjarni Benediktsson speaking at the Independence Party general meeting in 2013.

Regierung entschuldigt sich bei Behinderten

Die isländische Regierung hat sich bei allen Insassen der Anstalt Kópavogshæll für die schlechte Behandlung entschuldigt, welche sie dort erleiden mussten, berichtet mbl.is. In der Anstalt wurden zwischen den Jahren 1952 bis 1993 behinderte Menschen betreut.

Heiða Guðný Ásgeirsdóttir.

Isländische Schafschererin bei WM in Neuseeland

Die einzige weibliche Teilnehmerin bei der Weltmeisterschaft in der Schafschur in Neuseeland, die vom 8. bis 11. Februar stattfindet, kommt aus Island. Niemand Geringeres als die 38-jährige Heiða Guðný Ásgeirsdóttir, die in Island auch als die “Bergbäuerin” bekannt wurde, nachdem...

Bau und Tourismus grösste Arbeitgeber

In Island gab es im Jahr 2016 insgesamt 16.700 Arbeitgeber, 700 mehr als noch im Jahr 2015. Auf der anderen Seite lebten im vergangenen Jahr 180.100 Gehaltsempfänger auf der Insel, und damit 8.400 mehr als im Jahr 2015, berichtet RÚV.

Memorial march for Birna Brjánsdóttir.

Birna ist möglicherweise ertrunken

Ungenannten Quellen zufolge ist Birna Brjánsdóttir ertrunken, berichtet RÚV. Die gleichen Quellen behaupten, die gefundenen Verletzungen deuteten auf Würgemale an ihrem Hals hin.

Fotos von 1924 aus Dachbodenfund

Über einen aussergewöhnlichen Fund konnte sich Magnús Karl Magnússon dieser Tage freuen. Der Hochschulprofessor und Hobbyfotograf staunte nicht schlecht als ihm ein Karton voller Fotos ausgehändigt wurde, die nachweislich von seinem Urgrossvater stammten.

Keflavik International Airport

Betrunken am Flughafen

Gestern Morgen musste die Polizei im internationalen Flughafen von Keflavík ausrücken, um einen betrunkenen Fluggast in Gewahrsam zu nehmen, berichtet mbl.is.

fishermen at work

Sollte der Staat im Fischerstreik intervenieren?

Der isländische Staat hat im Gehaltsstreit zwischen Seeleuten und Reedern noch andere Interventionsmöglichkeiten als per Gesetz ein Streikverbot zu erlassen. Dieser Ansicht ist Páll Magnússon, der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses im isländischen Parlament Alþingi. Der frühere Minister für...

Search for Birna Brjánsdóttir.

Neue Suche nach Hinweisen im Mordfall Birna

Die Suche nach weiteren Hinweisen, die den Tod von Birna Brjánsdóttir weiter aufklären könnten, ist gestern rund um den Leuchtturm Selvogsviti ergebnislos verlaufen, berichtet RÚV. Mitglieder der isländischen Rettungsorganisation hatten dort den ganzen Tag über nach Spuren gesucht. Birna war am...

Háteigur fish processing plant.

Giftige Gase aus der Wasserleitung kamen aus dem Bohrloch

In der vergangenen Nacht hat sich im Schlafquartier des Fischverarbeitungsunternehmens Háteigur in Reykjanesbær ein tödlicher Unfall ereignet, bei dem ein Mann ums Leben kam und ein zweiter eine Vergiftung erlitt. Gifte Gase waren von einem Bohrloch des Energieversorgers HS Orka in die regionale...

Schafshörner auf verbotenen Wegen

Ein Unternehmen welches mehrere 100 Kilo Schafshörner aus allen Landesteilen zur Hundefutterfertigung nach Bolungarvík gebracht hat, ist nicht im Besitz einer entsprechenden Erlaubnis gewesen, sie zu entgegenzunehmen, zu transportieren oder in einem Kühlhaus in Bolungarvík zu lagern, berichtet...

Pages