Reykjavík
5°C
ESE

Islandpferde

Landsmót und der Alkohol

Bei Wind und Kälte ist es kein Wunder, daß der Mensch nach Wärme sucht. Für manchen ist sie am ehesten im Inhalt einer Flasche zu finden.

Gestütsschau mit Glamour

Das anstrengende Freitagsprogramm endete mit der Gestütsschau auf der kleinen Zuchtbahn, wo die Zuschauer über ihr Lieblingsgestüt abstimmen können.

Konsert der Superlative

Die letzten drei vierjährigen Hengste sind durchs Rennen und ein weiterer Rekord erfreut die inzwischen wieder nassen Grastribünen: Konsert frá Hófi ist der am höchsten jemals bewertete vierjährige Hengst.

Tempo und Schönheit am Donnerstag

Am Tag nach dem großen Regen versucht man am Landsmót aufzuholen, was aufzuholen geht, was natürlich kaum möglich ist, angesichts der Menge an Pferden und Prüfungen.

Shopping am Landsmót

Das Wetter in Island ist stets ein wildes, unzähmbares Pferd, daher war es gut, daß Shoppingmeile und Verpflegungshalle in Großzelten untergebracht sind. Bislang hielten die Konstruktionen allen Wetterkapriolen stand.

Distanzritt zum Landsmót

Am Samstag findet ein kleiner Distanzritt zum Landsmótsgelände statt. Jeder mit einem gut trainierten Pferd kann daran teilnehmen.

Pferdetrieb mit Flugzeug

In der vergangenen Woche hat eine Gruppe deutscher Frauen auf Hochlandritt das Abenteuer ihres Lebens gehabt, berichtet eidfaxi.is.

Trymbil frá Stóra-Ási versöhnt mit Regen

Die Wettergötter haben dem Landsmót einen Strich durch die Rechnung gemacht – Wind und Regen sind am späten Nachmittag in Hella derart aufgefrischt, daß weder den jungen Stuten noch den Reitern ein Auftritt zugemutet werden konnte.

Wolken im Rücken

Ein richtig isländischer Morgen herrscht hier heute in Hella, es ist stürmisch, die Luft diesig, der Himmel wolkenverhangen, und das Wetter mag nicht verraten, was es heute noch vorhat. 'Kemur í ljós', sagt der Isländer lakonisch.

Pages