Reykjavík
4°C
S

Islandpferde

Sagaritt stellt sich als machbar heraus

Am vergangenen Sonntag, den 22. August, fand in Südisland ein “sagenhafter” Ritt statt: drei Reiter erbrachten den Beweis dafür, dass der legendäre Flosiritt aus der Njálssaga kein Wikingerlatein gewesen ist.

Hufeisen verhakt - Pferd bewegungsunfähig

Ein eher aussergewöhnlicher Unfall ereignete sich vor einigen Tagen im südisländischen Landsveit. Auf dem Hof Skarð wurde die Stute Tibrá liegend gefunden, wobei sich das Hufeisen eines ihrer Hinterhufe mit einem der Vorderhufeisen verhakt hatte. Damit hatte die Stute sich selbst sozusagen...

Gen für Passgang stammt aus England

Die Mutation des für die Passveranlagung verantwortlichen Gens tauchte zum ersten Mal bei Pferden im mittelalterlichen England auf und wurde durch die Wikinger verbreitet. BBC berichtet, dass eine neue Studie den Passgang auf die Mutation eines einzelnen Gens zurückführt. Der Passgang ist damit...

Trausti Þór: Frauen sind bessere Reiter

Der in Island und international bekannte Ausbilder und einer der Erfinder des Töltfimi, Trausti Þór Guðmundsson, tätigte heute am Rande des Landsmóts zwei Aussagen, die es wert sind, geteilt zu werden. In einem Interview mit Hestafréttir kritisierte er das vorherrschende Tempo bei Islands...

Auf dem Altar der Zuchtschauen. (Ein Kommentar)

Der Pferdejournalist und Reitsportkritiker Jens Einarsson schreibt:

"Die grösste Nachricht des Jahres in der Reitsportszene ist bislang von keinem einzigen Reitsportmedium bearbeitet worden. Jene nämlich, dass der glänzendste Stern des Landsmóts 2014, der Hengst Konsert frá Hofi, nicht in...

Landsmót hestamanna beginnt heute

Heute beginnt das Landsmót hestamanna, die grosse Zuchtschau des Islandpferdes, die alle zwei Jahre im Wechsel mit der Weltnmeisterschaft im Ausland stattfindet. Für die 22. Veranstaltung in Folge wurde der Ort Hólar im Hjaltadal ausgewählt.

Equines metabolisches Syndrom durch Fluorverseuchung?

Nach Ergebnissen einer Studie der Veterinäre Jakob Kristinsson und Sigurdur Sigurdsson kann die Erkrankung der Pferde von Kúlúdalsá im Hvalfjördur auf eine Verseuchung durch Fluor zurückgeführt werden, welches sich durch das Aluminiumwerk in Grundartangi verbreitet, und nicht etwa auf...

20.000 Pferde "verschwunden"

Züchter lassen sich nur ungern in die Karten schauen, und so verläuft auch die alljährliche Viehzählung in Island nicht ohne Probleme, berichtet das Bændablað in seiner Ausgabe vom 26. Mai.

Pages