Reykjavík
8°C
SSE

Natur und Reisen

Hvammsvirkjun: erste Ausschreibungen am Jahresende

Die Gemeinderäte von Rangárþing ytra und Skeiða-og Gnúpverjahreppur haben beschlossen, eine nähere Auslegung des Flächennutzungsplanes bezüglich des angedachten Wasserkraftwerkes Hvammsvirkjun im unteren Tal der Þjórsá anzufertigen und sowohl der Öffentlichkeit als auch Unternehmen vorzulegen,...

Nordlichter in 35.000 Fuss Höhe (Video)

Aryeh Nirenberg, ein Reisender aus New York auf dem Weg nach Keflavík, hatte am 31. Dezember das Glück, ein Nordlichtervideo aufzunehmen, welches bei Youtube eine Menge Interesse weckte.

Landmannalaugar

Bauarbeiten in Landmannalaugar

Ab dem ersten Mai werden in Landmannalaugar die ersten Bauarbeiten losgehen, geplant sind ein neuer Parkplatz für sieben Reisebusse und 75 PKW am Námakvísl, sowie ein neues Servicehaus für die Badegäste, welches auch das Aufsichtspersonal beherbergen soll, berichtet Vísir.

Vorbereitung für Flutwelle im Fall eines Katla-Ausbruchs

Wenn der Vulkan Katla unter dem Eispanzer des Mýrdalsjökull ausbricht, könnte die Flutwelle, die dann den Markarfljót herunterschiesst, eine Flutwelle verursachen, welche auch die Westmännerinseln trifft. Dieses Szenario wurde am Mittwochabend bei einer Konferenz auf den Inseln besprochen.

Jökulsárlón

Jökulsárlón ist nun Staatsbesitz

Die Landrätin von Südisland, Anna Birna Þráinsdóttir, sagte gestern, dass die Vorkaufsfrist des isländischen Staates für den Hof Fell, welcher die Gletscherlagune Jökulsárlón einschliesst, nicht am 9. Januar ausgelaufen ist, als der Staat seine Kaufabsicht kundtat.

Alex Bellini.

Abenteurer will auf einer Eisscholle leben

Der italienische Abenteurer Alex Bellini verfolgt für kommenden Winter den Plan, auf einer Eisscholle eine Zelle zu errichten und dort für ein Jahr zu leben, um den Klimawandel und seine eigene körperlichen wie psychischen Reaktion auf die Extremsituation zu studieren. Ausserdem will er am 20....

Jökulsárlón

Staat könnte Gletscherlagune verlieren

Am Montag hatten wir berichtet, dass der Staat das Land Fell im Suðursveit kaufen will. Auf dem Land liegt auch die Gletscherlagune Jökulsárlón. Dieser Kauf könnte nun aber nicht vollzogen werden, denn offenbar war die Frist abgelaufen, innerhalb welcher der Staat sein Vorkaufsrecht durch die...

Lieblingskind der Islandflieger

Im vergangenen Jahr hat die Fluggesellschaft WOW Air fast 1,7 Millionen Passagiere befördert. Das sind 130 Prozent mehr als im Jahr zuvor, schreibt Vísir. Die Rekordspitze wurde im letzten Monat erreicht, als 173.000 Passagiere mit der lila Airline flogen, 207 Prozent mehr als im Dezember 2015...

Jökulsárlón

Staat kauft Gletscherlagune

Der isländische Staat hat entschieden, Hof und Land Fell im Suðursveit käuflich zu erwerben. Zu Fell gehört auch die berühmte Gletscherlagune Jökulsárlón.

Kirkjufjara.

Mehr Aufsicht an gefährlichen Stränden

Strandaufseher und eine vermehrte Polizeipräsenz forderte der Projektleiter der Unfalltrupppe beim nationalen Rettungsteam Landsbjörg, Jónas Guðmundsson, nach dem tragischen Unfall am Strandabschnitt Kirkjufjara, wo heute mittag eine deutsche Touristin von Wellen ins Wasser gerissen worden war...

Touristin an der Kirkjufjara ertrunken

Die Touristin, die heute mittag am Strandabschnitt Kirkjufjara unterhalb der Felseninsel Dyrhólaey von Wellen ins Meer gerissen wurde, ist auf dem Weg ins Universitätskrankenhaus verstorben. Sie war nach einer eine Stunde langen Suche westlich des Strandabschnittes Reynisfjara gefunden worden...

Kirkjufjara, South Iceland.

Frau wurde ins Meer gerissen - Suche läuft

Zur Stunde läuft die grossangelegte Suche nach einer ausländischen Touristin, die gegen 13 Uhr am Strandabschnitt Kirkjufjara unterhalb der Felseninsel Dyrhólaey in Südisland von Wellen ins Meer gerissen worden ist. Die Notrufhotline 112 war von mehreren Anrufern darüber benachrichtigt worden,...

Gail and David Wilson.

Verlorengegangene Touristen kritisieren Veranstalter

David und Gail Wilson, ein australisches Ehepaar, welches am vergangenen Donnnerstag auf dem Langjökull im Schneesturm verloren gegangen war, hat das Reiseunternehmen scharf dafür kritisiert, die Tour trotz einer Sturmwarnung durchgeführt zu haben.

Bárðarbunga volcano under Vatnajökull glacier.

Bárðarbunga bebte

Gestern kurz vor Mittag bebte erneut die Erde unter dem Vulkan Bárðarbunga, welcher sich unter dem Eispanzer des Vatnajökull befindet. Am Nordrand der Caldera kam es zu einem Beben der Stärke 3,5. Eine Reihe von Nachbeben folgte, das stärkste von ihnen wurde mit 2,3 aufgezeichnet, berichtet RÚV...

Fjaðrárgljúfur canyon

Naturschönheit soll verkauft werden

Das Stück Land Heiði in Südisland, auf dem sich unter anderem die Schlucht Fjaðrárgljúfur befindet, steht laut RÚV zum Verkauf. Die Schlucht ist eine von Islands Naturschönheiten und ein beliebtes Reiseziel. Die Schlucht trennt Heiði von einem weiteren Stück Land namens Holt.

Umweltgutachten für Hveravellir

Die isländische Umweltagentur ist der Ansicht, dass für das geplante Servicezentrum in Hveravellir im zentralen Hochland ein Umweltgutachten erstellt werden muss, schreibt RÚV. Geplant sind dort statt der vorhandenen traditionellen Berghütte ein Hotel für 120 Gäste sowie ein grosser Parkplatz....

Pferde füttern trotz Verbotsschild

Das Füttern und Streicheln von Pferden am Zaun ist auch in Island nicht gerne gesehen. Margeir Ingólfsson, der Bauer von Brú im Bláskógabyggd, hat daher ein Schild aufgestellt und das Füttern und Streicheln untersagt, berichtet Vísir.

Raufarhólshellir cave.

Raufarhólshöhle vorläufig geschlossen

Der Eingang zur Lavahöhle Raufarhólshellir am Þrengsli-Pass ist verschlossen worden, berichtet RÚV. Die beliebte Höhle soll im kommenden Sommer für Touristen geöffnet werden, sie kann dann zum Preis von 6400 ISK besichtigt werden.

ICE-SAR

Winterdienst und Rettungseinsätze

In diesem Jahr hat es trotz der erhöhten Touristenzahlen insgesamt weniger Einsätze der isländischen Rettungsorganisation Landsbjörg gegeben als noch im Vorjahr. Das sagte Pressesprecher Þor­steinn G. Gunn­ars­son mbl.is gegenüber.

Rain.

Inlandsflüge wegen Unwetter abgesagt

Der aus südlicher Richtung kommende Sturm lässt mit Plusgraden den Schnee in hoher Geschwindigkeit schmelzen. Im Westen auf der Halbinsel Snæfellsnes erwartet man gegen Mittag Windböen um die 35 m/s, danach soll sich das Unwetter weiter nach Norden verschieben.

Karambolagen bei Vík und auf Hellisheiði

Auf der Strasse herunter nach Vík í Mýrdal ist es heute vormittag zu einem Auffahrunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen gekommen. berichtet RÚV. Das erste Fahrzeug war auf glatter Fahrbahn von der Strasse abgekommen.

Legendäres Schneeweihnachten für Rettungsleute

Der gestrige 1. Weihnachtsfeiertag ist für die freiwilligen Rettungsleute aus der Region um den Mýrdalsjökull alles andere als weihnachtlich verlaufen. Schon am Morgen hatten sich sechs PKW auf der Strasse zum Strand Reynisfjara festgefahren, um die Mittagszeit hatten die Retter dann um die 40...

Ring Road One.

Nächstes Unwetter - kein Reisewetter

Auch für den heutigen 1. Weihnachtsfeiertag stehen Sturm und Schneesturm in beinahe allen Landesteilen auf der Wetterkarte. Im Südosten muss mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 25 m/s aus Nordost gerechnet werden, im Nordwesten des Landes bis zu 15 m/s aus nördlicher Richtung. Heute Abend...

Pages