Reykjavík
3°C
NNE

Natur und Reisen

Zehn Fälle von Offroadfahren seit Juni

Seit Anfang Juni sind der isländischen Umweltbehörde 10 Fälle von Fahren ausserhalb befestigter Wege gemeldet worden, berichtet RÚV. Ólafur A. Jónsson, Bereichsleiter der Behörde, ist der Ansicht, dass man die Touristen noch besser aufklären muss, um diese Vorfälle zu reduzieren.

Blue Lagoon

Geheimes Hotelzimmer für 9000 EUR pro Nacht

Das seit 2014 im Bau befindliche neue Hotel an der Blauen Lagune, welches den Namen “The Retreat” tragen soll, ist Schwerpunkt eines Artikels bei Bloomberg um sogenannte “geheime Hotelzimmer”, die man weltweit finden kann, berichtet Vísir. Dabei geht es oft um die teuersten Zimmer in einem Hotel...

The car of a tourist stuck in the mud because of off-road driving near Lakagígar in the Icelandic highlands.

Offroadfahrer zur Kasse gebeten

Die französischen Touristen, die mit ihren beiden Geländefahrzeugen gestern in den Kerlingarfjöll abseits der Strasse gefahren sind, sind zu einer Geldstrafe von jeweils 200.000 ISK zur Kasse gebeten worden, berichtet RÚV.

Grjótagjá.

Beliebte Badeschlucht gesperrt

Landbesitzer am Mývatnssveit haben die Kvennagjá, einen beliebten Touristenort an der Grjótagjá, wegen schlechtem Umgangs gesperrt. Ólöf Hallgrímsdóttir bezeichnete die Sperrung als Notfallmassnahme, berichtet RÚV.

Polar bear.

Gesichteter Eisbär nicht gefunden

Am Montag ist im Melrakkaslétta in Nordostisland angeblich ein Eisbär gesichtet worden, schreibt RÚV. Die Polizei in der Region veröffentlichte am Montagabend eine entsprechende Mitteilung auf ihrer Facebookseite.

Gnitzen breiten sich weiter aus

Immer wieder hört man die Mär vom mückenfreien Island. Doch nun gibt es eine wissenschaftliche Bestätigung, dass Gnitzen sich in Island immer weiter ausbreiten. Wie Enthomologe Gísli Már Gíslason von der Universität Íslands RÚV gegenüber angibt, könnte die Mückenart, die zuerst im Jahr 2015...

Sturmwarnung und weiter Regen

Wer heute mit dem Wohnmobil oder auch dem Fahrrad unterwegs ist, sollte sich einen geschützten Platz suchen und das Wetter abwarten, denn die Wetterbehörde hat eine gelbe Warnung für den Westen des Landes, die Westfjorde und das zentrale Hochland herausgegeben.

Regen verursacht gigantischen Erdrutsch in Westisland

Am Samstagmorgen ist im Hítardalur in Westisland ein gigantischer Erdrutsch vom Fagraskógarfjall abgegangen. Wie RÚV berichtet, hat die Lawine einen beliebten Lachsfluss mit Schlamm und Steinen überflutet und die gesamte Landschaft ringsum verändert. Der Erdrutsch ist der grösste, der sich in...

rain in Reykjavík

Sonnenärmster Monat seit 30 Jahren

Islands Hauptstadt Reykjavík hat den sonnenärmsten Junimonat seit 30 Jahren hinter sich, berichtet mbl.is. Im vergangenen Monat wurden dort ganze 71 Sonnenstunden gezählt.

Hiking Laugavegur

Weitere Rettung vom Fimmvörðuháls

Nachdem gestern zwei Wanderer von der beliebten Wanderroute am Fimmvörðuháls zwischen Skógar und der Þórsmörk gerettet werden mussten, weil sie wegen Erschöpfung nicht weiter konnten, wurden die Freiwilligen der isländischen Rettungsorganisation heute morgen gegen acht Uhr erneut dorthin gerufen...

Zwei Touristen vom Fimmvörðuháls gerettet

Am Abend gegen 21 Uhr mussten Mitglieder der südisländischen Rettungsteams ausrücken, um einen entkräfteten Touristen aus den Bergen zu holen, der vom Bergpass Fimmvörðuháls aus um Hilfe gebeten hatte, berichtet RÚV. Der Tourist war unterkühlt und wagte nicht, seine Wanderung fortzusetzen.

Gletscherlauf aus den Grímsvötn erwartet

Aus den Grímsvötn, einem Schmelzwassersee vulkanischen Ursprungs im Gletschermassiv des Vatnajökull läuft derzeit Wasser. Man geht nicht von einem grösseren Gletscherlauf aus, den hatte es jedoch in der Vergangenheit gegeben, berichtet RÚV.

Badelagune in Þorlákshöfn gewinnt Ideenwettbewerb

Am schwarzen Strand des Fischereiortes Þorlákshöfn in Südwestisland könnte eine neue Badelagune entstehen, berichtet Vísir. Der Vorschlag der “Black Beach Lagoon” gewann den Ideenwettbewerb zum Thema Heisswassernutzung im Südland.

Cruise ship in Reykjavík

Kreuzfahrtgigant in Akureyri vor Anker

Das grösste Kreuzfahrtschiff, welches jemals nach Island gekommen ist, hat heute morgen am Kai in Akureyri angelegt. Wenn die Passagierzahl des Schiffes zur Einwohnerzahl der Stadt hinzugerechnet wird, steigt die Zahl der Menschen dort um ein Drittel.

Rain.

Unwirtlichster Mai seit Jahrzehnten

Der Meteorologe Trausti Jónsson hält den diesjährigen Mai für den kältesten seit 100 Jahren, berichtet RÚV. Die Inselbewohner hätten Recht mit ihrem Gefühl, dass dieser Monat ungewöhnlich kalt, nass und schneereich gewesen sei.

Map of Vatnajökull

Bergwanderer am Vatnajökull gerettet

Rettungsmannschaften aus dem Süd- und Ostland mussten gestern abend gegen 19 Uhr ausrücken, nachdem ein Notruf vom Vatnajökull eingegangen war, wo zwei rumänische Bergwanderer in eine Schneelawine geraten waren, berichtet RÚV.

Vaðlaheiðargöng Tunnel

Apple schickt Touristen in Tunnelbaustelle

Die elektronische Strassenkarte von Apple führt Touristen auf eine gefährliche Strasse durch einen nicht fertiggestellten Tunnel in Nordisland, berichtet RÚV. Sunna Kristjana Zóphaníasdóttir, die Bauleiterin des Tunnels, sagte, seit letztem Sommer hätten Touristen immer wieder versucht, durch...

Seals looking at Öræfajökull.

Drohender Erdrutsch am Svínafellsjökull

An der Westflanke des Svínafellsjökull ist im Frühjahr eine neue Spalte gefunden worden. Man geht davon aus, dass sie mit der Erdspalte zusammenhängt, welche Bauern aus Svínafell im Herbst 2014 im Nordteil des Gletschers zwischen Skarðatindur und Svarthamar gefunden hatten, berichtet RÚV.

Therme ist kein Naturbad und muss chloren

Das Entscheidungsgremium des Ministeriums für Umwelt und Resourcen ('UUA) hat den Antrag der südisländischen Therme Fontana in Laugarvatn um eine Betriebsgenehmigung als “Naturbad” abgelehnt. Mit der Entscheidung wird das Prüfergebnis des südisländischen Gesundheitsamtes bestätigt, berichtet...

Tourists on Sólheimajökull glacier.

Island ausverkauft? Tourismusexperte mit frischen Gedanken

Der Tourismusexperte und Reiseautor Doug Landsky hält es für sinnvoll, dass Islands Behörden und die Tourismusbranche eine Art Buchungssystem für den Besuch der touristischen Brennpunkte im Land schaffen. Es sei wichtig, in Bezug auf die Menge an Besuchern auf die Bremse zu steigen und nicht...

Pages