Reykjavík
4°C
E

Natur und Reisen

Schafe und Pferde leiden unter Gasbelastung

Die Schwefeldioxidbelastung hat auf Menschen wie Tiere die gleichen Auswirkungen, daher muss das Wohlergehen der Schafe, die sich noch in den Bergen rings um die Ausbruchsstelle in der Holuhraun befinden, im Auge behalten werden.

Gunnuhver hot spring, Reykjanes, Southwest Iceland.

Heiße Quelle explodiert

Die Polizei hat die Aussichtsplattform an der heißen Schlammquelle Gunnuhver auf der Halbinsel Reykjanes gesperrt, nachdem die Aktivität der Quelle in den vergangenen Tagen zugenommen hatte und der kochend heiße Schlamm umherspritzte.

'Reykjavík Loves' slogan.

Neuer Slogan für Reykjavík

Reykjavík hat einen neuen Slogan als Reiseziel: „Reykjavík Loves“. Im Hafnarhús wurde am Donnerstag der Gewinner eines Marketingwettbewerbs vorgestellt.

sulfur dioxide pollution from Holuhraun eruption in Fáskrúðsfjörður, East Iceland, September 10, 2014

Schwefeldioxidbelastung in ganz Island möglich

Die Schwefeldioxidbelastung ist gestern abend in Reykjahlíð am Mývatn mit 1250 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft gemessen worden. Ein dunkler Dunst hatte über der touristisch beliebten Seeregion gelegen, und Anwohner klagten über Atembeschwerden.

The consequences of off-road driving in South Iceland.

Noch ein Offroad-Fahrer erwischt

Ein Tourist musste letzte Woche die Polizei von Hvolsvöllur um Hilfe rufen, nachdem er mit seinem Auto die Straße verlassen hatte und schließlich steckengeblieben war.

Vulkan gefährdet Schafabtrieb in Ostisland

Die Schafbauern im Jökuldalur würden vor großen Problemen stehen, wenn es jetzt zu einem Vulkanausbruch im Dyngjujökull käme, berichtet ruv.is. Etwa 6000 Schafe von Höfen des Jökuldalur befinden sich noch in den Bergen.

Holuhraun.

Bárðarbunga bereitet offiziell Sorge

Die voranschreitende Calderaabsenkung der Bárðarbunga, ihre fortgesetzte Bebentätigkeit und die steigende Wahrscheinlichkeit eines Ausbruchs in Islands mächtigstem Vulkan ist Hintergrund eines heutigen Treffens zwischen der Leitung des isländischen Zivilschutzes und Ministerpräsident Sigmundur...

Car

Offroad-Fahrer gefunden und verurteilt

Der Mietwagenfahrer, der Ende August auf den Sandflächen des Sólheimasandur in Südisland außerhalb von markierten Wegen Kreise in den Sand gefahren hatte, ist gefunden und zu einer Geldtsrafe von 250.000 ISK verurteilt worden.

The eruption in Holuhraun on September 3, 2014.

Ganz nah dran: Ausbruchs-Fotos

Nachdem es die ganze Nacht durchgefahren war, kam das Iceland-Review-Team am Donnerstag gegen Mittag gesund und munter wieder in Reykjavík an. Diese Fotos von Geir Ólafsson sagen mehr als alle Worte es könnten.

Bárðarbunga

Caldera der Bárðarbunga senkt sich um 15 Meter

Die Caldera der Bárðarbunga ist um etwa 15 Meter abgesunken. Dieses Ergebnis förderte ein Kontrollflug von Vulkanologen und Geophysikern über das Vulkanmassiv südlich der Eruptionsspalte der Holuhraun gestern zutage.

Scientists and journalists leaving the eruption area due to flood risk

Eruptionsgebiet wurde geräumt

Das Eruptionsgebiet in der Holuhraun nördlich des Dyngjujökull ist am Nachmittag gegen 15 Uhr vom Zivilschutz geräumt worden, nachdem eine verstärkte Bebentätigkeit im Umfeld der Holuhraun eingesetzt hatte.

Pages