Reykjavík
9°C
SE

Natur und Reisen

Die Vulkanwolke, die zurückkehrte

Die Schwefelgaswolke aus dem Vulkanausbruch in der Holuhraun ist nach Island zurückgekehrt, nachdem sie über Europa und teilweise auch weiter gezogen war. Die Auswirkungen dieser Wolke auf die menschliche Gesundheit muss unbedingt näher untersucht werden, sagt Evgenía Ilyinskaya,...

Neue Lagune im Þjórsárdalur geplant

Das alte Freibad Þjórsárdalslaug in Reykholt in der Gemeinde Skeiða-og Gnúpverjahreppur soll touristisch ausgebaut werden. Der Gemeinderat hat gestern auf seiner Sitzung beschlossen, den Aufbau mit dem Unternehmen Rauðakambur ehf. in Angriff zu nehmen.

Reisetasche im Mobil-WC eingeschlossen

Die isländische Strassenverwaltung hat in der vergangenen Woche an 30 Stellen im Land mobile Toiletten aufgestellt, um der Verschmutzung durch Hinterlassenschaft in der freien Natur entgegenzuwirken. Das Projekt hat Versuchscharakter und läuft vom 1. Juni bis 30. September, berichtet...

Keine Reisebusse mehr im Stadtzentrum

Ab dem 1. Juli sind grosse Reisebusse in einigen Teilen der Stadt Reykjavík nicht mehr erlaubt. Alle Fahrzeuge, die für mehr als acht Insassen zugeschnitten sind, dürfen dann in Downtown Reykjavík nicht mehr verkehren.

Candle

Tödlicher Verkehrsunfall durch Windböen

Ein deutscher Tourist ist am vergangenen Donnerstag bei einem Verkehrsunfall im Öræfi in Südisland tödlich verunglückt. Er war mit einem Geländewagen und Wohnwagen auf der Ringstrasse bei Freysnes im Öræfi unterwegs gewesen, als eine Windbö das Gespann von der Strasse fegte, berichtet RÚV.

Austurvöllur square.

25 Prozent mehr Hotelübernachtungen im April

Laut Statistischem Landesamt Isands stieg Die Zahl der Übernachtungen in isländischen Hotels im April, verglichen mit dem Vorjahresvergleichszeitraum um 25 Prozent. 84 Prozent der Übernachtungen im April, nämlich 292.100, entfielen auf Urlauber aus dem Ausland. Auch die Hotelübernachtungen von...

Neuer Rekord für Pollenflug

Noch niemals zuvor sind in Island soviele Pollen gemessen worden wie in Akureyri am vergangenen Wochenende. Ingólfur Jónsson, der Geschäftsführer des Forstwirtschaftsverbands sagte, es sei sehr ungewöhnlich, die Birke und andere Pflanzen so weit entwickelt zu sehen.

Sommerlich mit Feuergefahr

Auch heute soll die Temperatur in Island an einigen Stellen auf bis zu 20 Grad steigen, und für frühsommerliches Wetter sorgen. Ab morgen kann es hier und da ein wenig regnen, die Temperaturen bleiben jedoch angenehm warm.

Horses in Borgarfjörður

Schlamm aus Talsperre gefährdet Lachs

Der Lachsbestand im Fluss Andakilsá im Borgarfjörður könnte in Gefahr geraten sein, nachdem durch einen Fehler beim Wasserkraftwerk Andakilsvirkjun tausende Kubikmeter Schlamm in das sensible Ökosystem des Flusses gespült wurden.

Tar pollution in Keflavík.

Müllfund auf ehemaligem Gelände der US Marine

Die Gesundheitsbehörde von Suðurnes hat Strassenbauarbeiten im Gebiet Flugvellir in Keflavík gestoppt, nachdem dort Teer aus dem Boden auftauchte, berichtet Víkurfréttir. Das Gebiet auf der Halbinsel Reykjanes ist früher einmal eine Mülldeponie der US-Militärbasis gewesen, die im Jahr 2006...

Mýrdalur.

Sturm fegt Camper von der Strasse

Der Sturm hat am Abend gegen 18 Uhr am Reynisfjall in Südisland ein Wohnmobil von der Strasse gefegt. Sechs Insassen hatten in den Fahrzeug gesessen, fünf der ausländischen Touristen entkamen unverletzt, der sechste musste mit schweren Verletzungen ins Universitätskrankenhaus nach Reykjavík...

Offroad-Fahren ist armselige Werbung

Beispiele von Offroadfahren und Landschaftsverschandelung, die Touristen und Reiseunternehmen auf Video aufgenommen und im Internet veröffentlicht haben, sind vom Standpunkt der Natur aus eine armselige Werbung, findet der Projektleiter der isländischen Aufforstungsbehörde, Andrés Arnalds.

Zerstörtes Moos durch Offroad-Spuren

Als Styrmir Sigurðsson kürzlich am Grindaskörð auf der Halbinsel Reykjanes in Südwestisland wandern ging, entdeckte er eine tiefe Reifenspur, die sich quer durch eine moosbedeckte Landschaft erstreckte.

Eyjafjöll.

Ringstraße wieder befahrbar - aber noch keine Entwarnung

Der Abschnitt der Ringstraße (Straße Nummer 1) zwischen Freysnes und der Gletscherlagune Jökulsárlón im Süden Islands wurde inzwischen wieder für den Straßenverkehr geöffnet. Der Abschnitt zwischen dem Wasserfall Seljalandsfoss und Vík í Mýrdal ist bereits seit heute früh wieder befahrbar.

Schweres Erdbeben in Árnes/Gnúpverjahreppur

Ein heftiges Erdbeben hat sich heute Mittag in Árnes im Bezirk Gnúpverjahreppur in Südisland ereignet. Das Beben erreichte die Stärke 4,4, nur wenige Minuten später folgte ein zweites Beben der Stärke 3,3.

Sommer nur auf Stippvisite

In den vergangenen zwei Tagen ist in Island urplötzlich Bikiniwetter ausgebrochen. “Das ist vielleicht ein bisschen zu optimistisch zu sagen, der Sommer ist gekommen,” kommentierte Óli Þór Árnasson, Meteorologe beim isländischen Wetterdienst.

Cruise ship at Reykjavík harbor

Rekordzahl an Kreuzfahrtschiffen

Reykjavík erwartet in diesem Sommer eine Rekordzahl an Kreuzfahrtschiffen. Wie die Tourismusplattform turismi.is berichtet, wird am die celebrity Eclipse am 14. Mai den Reigen eröffnen und 3000 Passagiere mitbringen. Die Saison für Kreuzfahrtschiffe läuft über fünf Monate und soll 155 Schiffe in...

Die einsamen Inseln

Gestern gab es den ganzen Tag über keine Möglichkeit, auf die Westmännerinseln zu gelangen. Weder zu Wasser noch per Flugzeug war die Inselgruppe vor der Südküste Islands zu erreichen, berichtet RÚV.

Pages