Reykjavík
3°C
NNE

Wirtschaft

Eve Online

EVE Online mit kostenloser Version

Der isländische Computerspiel-Hersteller CCP gab vorgestern Pläne bekannt, Spielern des Multiplayer-Rollenspiels EVE Online ab November eine kostenlose Version anzubieten. 13 Jahre nach seiner Veröffentlichung ist das Spiel mit Handlungsort Weltraum zum weltweiten Renner geworden und hat aktuell...

North Aurora Exclusive Baths.

Ein Bad unter Nordlichtern gefällig?

Heute Abend haben Einheimische wie Urlauber die Gelegenheit, von 22 Uhr bis ein Uhr morgens im Bad „North Aurora Exclusive Baths“ in Laugar im ländlichen Tal Reykjadalur in Nordost-Island im Schwimmbecken und in zwei Hotpots zu baden, während sie in den Sternenhimmel und / oder auf Nordlichter...

Energierahmenplan vollendet

Die Projektgruppe, die mit der Bearbeitung des dritten Entwurfs des nationalen Energierahmenplans beschäftigt war, hat ihre Ergebnisse gestern dem Umweltministerium vorgelegt.

Þeistareykir

Umweltbedenken stoppen Stromleitung in Nordisland

Der Ausschuss für Umwelt und Resourcenfragen hat am vergangenen Freitag entschieden, dass die Arbeiten an Stromleitungen zum Silikonwerk PCC in Bakki in Nordisland aus Umweltgründen gestoppt werden müssen, berichtet RÚV. Dazu gehören auch die Stromleitung 1 vom Kraftwerk in Þeistareykir und die...

„Würstchenmann“ hockt an vielen Stellen im Land

Gut verkauft sich dieser Tage in Island ein Schild, das eine hockende Person zeigt, der etwas aus dem Hintern fällt. Bei dem fallenden Ding handelt es sich um ein „Würstchen“, wie man im Volksmund sagt. Grund für die Beliebtheit des Schildes ist, dass Landbesitzer es leid sind, dass Urlauber...

WOW Air kauft vier Airbus-Flugzeuge A321

WOW Air hat vier neue Airbus-Flugzeuge A321 gekauft, die kommendes Jahr und 2018 ausgeliefert werden können. Eines der Flugzeuge kostet ISK 55 Milliarden (EUR 403 Millionen). Im kommenden Jahr verfügt das Unternehmen durch den Zukauf dann über 17 Maschinen, von denen acht in komplettem Besitz...

Chocolate

Junge Chocolatiers bei Startup Reykjavík

Unter den zehn Teams, die in der vergangenen Woche für den Wettbewerb Startup Reykjavík ausgewählt worden waren, befindet sich auch Moon Chocolate, ein Unternehmen, welches von einer Gruppe von Freunden gegründet wurde, die im Mai ihre Ausbildung an der Handelsschule Verzlunarskóli Íslands...

Money - Icelandic Króna

Neue Gemeinschaftsbank in der Planung

Derzeit wird die Gründung einer neuen Gemeinschaftsbank, der Heimilisbankinn (die Hausbank) vorbereitet, berichtet RÚV. Für den 24. Mai ist ein Treffen geplant, um das Projekt vorzustellen, danach soll die Vorbereitung in die aktive Phase gehen. Ein Sprecher des Projektes beschreibt die Bank als...

Þorsteinn B. Friðriksson, CEO of Plain Vanilla.

Quiz Pub streicht 27 Stellen

Die isländische Technologiefirma Plain Vanilla streicht ihre Mitarbeiterzahl um 27. Das berichtet RÚV. Geschäftsführer Þorsteinn B. Friðriksson bestätigte dies und erklärte, die Entlassungen seien Teil organisatorischer Umstrukturierungen. Mehr Gewicht soll künftig auf die Arbeit des...

Wer ist das Phantom?

Seit zwei Tagen geistert ein Phantom durch die isländischen Medien. Das Phantom gehört zu den grössten Schuldnern der bankrotten alten isländischen Banken vor dem Jahr 2008. Das Phantom ist keine Einzelperson, sondern ein Oberbegriff für eine ganze Reihe von unbekannten legalen Unternehmen aus...

Grünes Licht für sieben neue Kraftwerke

Die Projektarbeitsgruppe für die dritte Phase des Energierahmenplans hat ihre Ergebnisse am vergangenen Donnerstag offiziell bekanntgegeben, berichtet mbl.is Demnach sind sieben weitere Kraftwerke in die Nutzungskategorie verschoben worden.

Money - Icelandic Króna

Aktion gegen Lohndumping

Die Gewerkschaft Báran untersucht in Südisland derzeit 20 Fälle von ungesetzlichen Beschäftigungsverhältnissen wie Schwarzarbeit oder Ausnutzung von Arbeitskräften. Einer davon ist der Polizei gemeldet worden, berichtet Vísir.

Icelandic minke whale meat.

Keine Jagd auf Grosswale im Sommer

In diesem Sommer werden keine Grosswale vor der isländischen Küste gejagt, berichtet RÚV. Grund dafür sind die Absatzschwierigkeiten auf dem japanischen Markt. Kristján Loftsson, der Geschäftsführer von Hvalur ehf. sagte im Gespräch mit dem Morgunblað, dass es in Japan endlose Hindernisse...

Hvalfjörður

Recyclingunternehmen im Visir von Umweltagentur

Noch nie zuvor sind nach Aussage der isländischen Umweltagentur ähnlich viele Beanstandungen und Mahnungen bezüglich der Betriebserlaubnis eines Unternehmens ausgesprochen worden wie im Fall des Metallrecyclingunternehmens GMR Endurvinnslu ehf. in Grundartangi im westisländischen Hvalfjörður,...

Icelandic Settlement hens

Keine Hühnerfabrik im Rangárþing ytra

Die südisländische Schlachterei Sláturfélag Suðurlands (SS) hat sich von Plänen verabschiedet, auf der Gemarkung Jarlsstaðir im Landsveit in Südisland eine Geflügelfabrik zu errichten. In der Fabrik sollten 60.000 Hühner für die Nahrungsmittelproduktion aufgezogen werden, berichtet Vísir.

Aluminum smelter in Straumsvík.

Streik im Alu-Werk abgesagt

Der Streik im Rio Tinto Aluminiumwerk in Straumsvík in Südisland, der eigentlich in der vergangenen Nacht hatte beginnen sollen, ist abgesagt worden, berichtet Vísir. Eine Einigung zwischen den Tarifparteien ist jedoch nicht vereinbart worden.

Alcoa Fjarðaál aluminum smelting plant

Alcoa macht Verluste und ist Rekordprofiteur zugleich

Die Unternehmung des Aluminiumherstellers Alcoa hat in Island von Beginn an Verluste gemacht, berichtet RÚV. Als “absichtlichen Verlust” und “Skandal” bezeichnet hingegen Indriði Þorláksson, der ehemaligen Leiter der isländischen Steuerbehörde, die verlorenene Gelder.

Ram

Samen eines Frauenhelden

Ein dicker Hals, ein hübscher Kopf, fleischig und breite Schultern – das sind die Qualitäten, die einen hier in Island begehrenswert machen … wenn man ein Schafbock ist, natürlich.Genauso wird der Schafbock Borkó von Bær in Árneshreppur in einem Zuchtreport beschrieben, den das isländische...

Unterseekabel möglicherweise nicht wirtschaftlich

Ein deutscher Ökonom ist der Ansicht, dass es eine grosse Ungewissheit über die Profitabilität einer Verbindung des isländischen Stromnetzes mit dem von Grossbritannien durch ein Unterseekabel zwischen beiden Ländern, berichtet RÚV.

Pages