Reykjavík
-1°C
SSE

Chinesischer Investor noch immer heiß auf Island

Nachrichten

Chinesischer Investor noch immer heiß auf Island

Grímsstaðir

Photo: Páll Stefánsson.

Der chinesische Investor Huang Nubo scheint seinen Traum, eine Feriensiedlung in Nordost-Island zu bauen, noch nicht aufgegeben zu haben.

Ein Interview mit Huang Nubo auf CNBC Asia offenbart, dass er noch immer hofft, eine solche Anlage in Grímsstaðir á Fjöllum aufbauen zu können. Er glaubt, die neue isländische Regierung sei dem Projekt mehr aufgeschlossen als die vorherige, bleibt aber misstrauisch dem Erfahrungsmangel isländischer Politiker gegenüber.

Nubo wurde vergangenen Montag von CNBC interviewt, wo eines der Dinge, über die er sprach, sein Interesse am Tourismus-Geschäft in den Nordischen Ländern war.

Nubo sagte, sein Unternehmen Beijing Zhongkun werde in den kommenden Jahren eine Nische in den Nordischen Ländern besetzen, mit Norwegen, Schweden, Finnland und Dänemark als ersten Zielen.

Er wurde zu seinen Geschäften mit Island befragt und auch, wie er sich fühle, wie ein Bösewicht aus einem James-Bond-Film gehandelt zu werden.

Der chinesische Investor sagte, Reaktionen von Isländern seien selten, er wisse jedoch, dass sie sich ihres Inselstatus bewusst seien und im Ergebnis große Vorbehalte hätten. Es sei wichtig, ihre Bedenken ernst zu nehmen, sagte er.

Trotz alledem sagt Huang Nubo, er habe sein Interesse an Island nicht verloren. In seinem CNBC-Interview erklärte er, die neue Regierung aus Fortschrittspartei und Unabhängigkeitspartei sei sehr aufgeschlossen, habe die Sache sorgfältig geprüft und wünsche sich Investitionen im Tourismus-Bereich.

Nubo fügte hinzu, andererseits mache er sich Sorgen wegen des Erfahrungsmangels der führenden isländischen Politiker und erklärte, sie hätten nicht die gleiche Führungserfahrung wie manch andere - zum Beispiel chinesische - Politiker. „Es ist, als wären sie Schauspieler, die gewählt wurden.”

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year