Reykjavík
4°C
ESE

Haushaltsentwurf: Mehrwertsteuer auf Lebensmittel steigt

Nachrichten

Haushaltsentwurf: Mehrwertsteuer auf Lebensmittel steigt

Minister of Finance Bjarni Benediktsson speaking at the Independence Party general meeting in 2013.

Finanzminister Bjarni Benediktsson. Photo: Geir Ólafsson.

Finanzminister Bjarni Benediktsson hat dem Parlament auf der ersten Herbstsitzung nach der Sommerpause am vergangenen Dienstag den Haushaltsentwurf 2015 der Regierung vorgelegt.

Die niedrigste Stufe der Mehrwertsteuer soll zum Jahresende von derzeit 7 Prozent auf 12 Prozent steigen, und die höchste Stufe von derzeit 25.5 Prozent auf 24 Prozent fallen. Zur gleichen Zeit soll die indirekte Verbrauchssteuer auf Süßigkeiten, Getränke, Baumaterial, Autoersatzteile und größere Möbel und Elektrogeräte wegfallen und das Kindergeld um 13 Prozent erhöht werden, um die steigenden Lebensmittelpreise zu kompensieren.

Der Haushaltsentwurf sieht einen Überschuss von 4,1 Mrd ISK (26.6 Mio EUR) vor, berichtet ruv.is.

Der Gesamtumfang des Haushalts beträgt 644,5 Mrd ISK, die Gesamtausgaben sind auf 640,5 Mio. ISK beziffert. Beide Summen liegen damit um 30 Mrd. ISK höher als im letzten Haushaltsentwurf.

Die Mehrwertsteuerentlastung von Tourimusbetrieben soll zum 1. Mai nächsten Jahres auslaufen. Damit werden Walbeobachtungstrips, Reittouren, Snowmobilfahrten und ähnliche Aktivitäten mit einer 12 prozentigen Mehrwertsteuer belastet.

Die Staatsschuld soll zum Ende des Jahres 76 Prozent des Bruttosozialproduktes betragen. Im Jahr 2011 waren es noch 90 Prozent gewesen.

Der Finanzminister sagte, der einzige realistische Weg, um die Schulden der Regierung kurzfristig zu reduzieren, liege im Verkauf von Anteilen, wie etwa dem 30-prozentigen Anteil der der Landsbanki.

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year