Reykjavík
8°C
NNE

Küstenwachschiffe sollen 100 Pistolen bekommen

Nachrichten

Küstenwachschiffe sollen 100 Pistolen bekommen

The Icelandic Coast Guard

Die Küstenwache. Photo: Páll Stefánsson.

An Bord der Schiffe der isländischen Küstenwache sollen 100 der 250 Maschinenpistolen vom Typ MP5 in Einzelteilen gelagert werden, die im vergangenen Jahr von Norwegen an Island geliefert worden waren.

Georg Lárusson, der Chef der Küstenwache, sagte, dass die Waffen kleiner seien als jene, die zuvor in Benutzung waren und die nun veraltet geworden seien. „Es ist eine grundsätzliche Voraussetzung, dass wir etwas an Bord haben, um uns zu verteidigen,“ sagte er visir.is gegenüber.

Er erwarte nicht, dass für die Waffen bezahlt werden müsse, da das norwegische Militär für ähnliche Lieferungen in der Vergangenheit auch nichts gefordert habe. Der Waffenbestand der isländischen Küstenwache sei nun erneuert, und man erwarte nicht, dass in den kommenden Jahrzehnten etwas gebraucht werde.

Die isländische Polizei soll die restlichen 150 Maschinenpistolen erhalten, berichtet visir.is.

Die Tatsache, dass Island Maschinenpistolen von Norwegen erhalten hat, hatte in der vergangenen Woche für eine breite Debatte im Land gesorgt. Die Waffen waren von offizieller Seite besorgt worden und angeblich als Geschenk an Island gegangen.

Der Pressesprecher der norwegischen Armee, Colonel Dag Aamoth, hatte jedoch eine Presseeklärung veröffentlicht, derzufolge die norwegische Armee die 250 MP5 der isländischen Küstenwache für 625.000 norwegische Kronen (11,4 Mio ISK, 75.000 EUR) verkauft habe. Der Kaufvertrag war am 17. Dezember 2013 unterzeichnet worden.

Am Dienstag berichtete die Tageszeitung DV, dass isländische Polizeifahrzeuge mit den Waffen ausgerüstet würden.

Der Vorsitzende der isländischen Polizistengewerkschaft, Snorri Magnússon, sagte, dass die Polizei in Island seit vielen Jahren Maschinenpistolen besässe, aber ihren Bestand erneuern müsse. Er betonte, dass es keine grundsätzliche Veränderung gebe im Bezug auf das Tragen von Waffen.

Am Freitag hatten sich 200 Menschen vor der Polizeistation in der Hverfisgata im Reykjavík versammelt, um gegen das Tragen von Waffen bei der Polizei zu protestieren.

Related

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year