Reykjavík
5°C
SSW

Tourismus am Wendepunkt

Nachrichten

Tourismus am Wendepunkt

Camping at Landmannalaugar

Landmannalaugar. Photo: Páll Stefánsson.

Laut Edward H. Huijbens, dem Leiter des Isländischen Zentrums für Tourismusforschung (ITRC), steht Island an einem Wendepunkt, was die Belastung der Natur durch den Tourismus angeht. Huijbens war am Donnerstag Gastgeber einer Konferenz zu diesem Thema.

„Mit unserer Million Urlaubern in jedem Jahr befinden wir uns an einem gewissen Markstein und wir müssen entscheiden, wie wir darauf reagieren. Wir könnten unseren Blick zum Beispiel auf den weitreichenden Schutz von Gebieten richten, etwa mit einem Nationalpark, der das gesamte zentrale Hochland umfasst“, sagte Huijbens gegenüber ruv.is.

„Was wir entscheiden müssen ist, welche Reiseziele wir für künftige Besuchermassen ausbauen möchten, welche Ziele wir schützen und besser beschützen wollen, und auch, wie das alles mit unserem Image und den Gründen der Leute, nach Island zu reisen, in Einklang zu bringen ist“, fügte er hinzu.

Huijbens erklärte, er zweifle daran, dass ein Naturpass, wie er von Industrie- und Handelsministerin Ragnheiður Elín Árnadóttir gefordert wird, eine gute Lösung sei.

„Wir haben in Island ein Steuersystem für die Industrie und ich gehe davon aus, dass es ein besserer Weg ist, Teile dieser Steuern für Infrastruktur-Entwicklung und Planungen zur Zukunft des Tourismus aufzuwenden“, schloss er.

Related

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year