Reykjavík
9°C
ESE

Ausbruch in der Askja unwahrscheinlich

Nachrichten

Ausbruch in der Askja unwahrscheinlich

Askja

Askja. Photo: Páll Stefánsson.

Páll Einarsson, Geophysiker der Universität Islands, hält einen Ausbruch in der Askja für unwahrscheinlich. Obwohl sich der Lavastrom aus der Holuhraun dem Vulkan langsam nähere, hält er es für wahrscheinlicher dass der Ausbruch Auswirkungen auf andere Vulkane in der Region haben könnte, wie zum Beispiel den Tungnafellsjökull, sagte der Wissenschaftler in einem Interview mit ruv.is.

Es gibt eine ganze Reihe von Vulkanen nördlich und westlich des Vatnajökull, und man geht davon aus dass sie in irgendeiner Weise untereinander verbunden sind. Der jetztige Ausbruch hängt mit großer Wahrscheinlichkeit mit dem Vulkan Bárðarbunga zusammen. Im Umkreis der Bárðarbunga befinden sich bekannte Vulkane wie etwa der Torfajökull, Tungnafellsjökull, Hamarinn, Lokahryggur; Grímsvötn, Kverkfjöll und die Askja.

Bárðarbunga ist bekannt dafür, Auswirkungen auf andere Vulkane zu haben. Der sogenannte Landnahmsausbruch aus dem Jahr 871 war ein „Gemeinschaftswerk“ von Bárðarbunga und Torfajökull. Im Jahr 1477 beim Ausbruch des Veiðivötnsystems zog sich ein großer Gang vom Bárðarbungasystem ebenfalls hinüber zum Torfajökull. Und im Jahr 1996 wurde der Ausbruch der Gjálp sehr wahrscheinlich durch die Bárðarbunga ausgelöst.

Die Lava des alten Holuhraunfeldes und seine neue Lava seien chemisch ebenfalls der Bárðarbunga zuzuordnen und hätten trotz der geographischen Nähe nichts mit der Askja zu tun, sagt Páll. Er hält es bei Betrachtung der derzeitigen Ereignisse für wahrscheinlicher, dass ein anderer Vulkan als die Askja getriggert werden könnte.

„Wir sehen beinahe täglich Erdbeben im Tungnafellsjökull, welche mit Sicherheit den Ereignissen zuzuordnen sind. Bárðarbunga versucht also, ihren Druck in Richtung Tungnafellsjökull abzuleiten,“ erklärte der Wissenschaftler.

Im Film des Nachrichtenlinks sehen Sie beeindruckende Luftaufnahmen der Vulkane.

Related

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year

More news

Recent Views