Reykjavík
3°C
NNE

Jóhann ohne Oscar

Nachrichten

Jóhann ohne Oscar

Jóhann Jóhansson

Jóhann Jóhannsson. Photo: Facebook.

Der isländische Komponist Jóhann Jóhannsson, der für seine Filmmusik zu The Theory of Everything (deutscher Titel: Die Entdeckung der Unendlichkeit) für einen Oscar nominiert war, ist leer ausgegangen. Stattdessen konnte Alexandre Desplat die begehrte Trophäe für seine Filmmusik zu The Grand Budapest Hotel in Empfang nehmen.

Jóhann ist der sechste Isländer, der für einen Oscar nominiert wurde. Regisseur Friðrik Þór Friðrikssons Film Children of Nature (deutscher Titel: Kinder der Natur: eine Reise) war als bester ausländischer Film nominiert, Björk und Sjón für das beste Lied (Film: Dancer in the Dark) sowie Rúnar Rúnarsson und Þórir Snær Sigurjónsson für ihren Kurzfilm The Last Farm.

Jóhann ist der erste Isländer, der jemals einen Golden Globe gewann, nämlich vergangenen Monat ebenfalls für seine Filmmusik zu The Theory of Everything. Er war letzten Monat auch für einen BAFTA nominiert, ging dort aber leer aus.

Related

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year