Reykjavík
7°C
SE

Biotech-Unternehmen erhält Isländischen Innovationspreis

Nachrichten

Biotech-Unternehmen erhält Isländischen Innovationspreis

At the 2015 Iceland Innovation Prize.

Ágústa Guðmundsdóttir (rechts) und Ragnheiður Elín Árnadóttir. Photo: Rannís.

Das isländische Unternehmen Zymetech, das Wirkstoffe zur therapeutischen Anwendung entwickelt und produziert, die aus dem Meer gewonnene Enzyme enthalten, hat gestern den Isländischen Innovationspreis 2015 gewonnen.

Industrie- und Handelsministerin Ragnheiður Elín Árnadóttir überreichte Zymetechs Forschungs- und Entwicklungs-Managerin Ágústa Guðmundsdóttir, die auch Professorin für Lebensmittelchemie an der Universität von Island ist, den Preis.

„Zymetech verwendet Verdauungs-Enzyme von Nordatlantischem Kabeljau und konnte auf diese Weise ein wertvolles Nebenprodukt aus einer Ingredienz zu entwickeln, die bisher meist weggeworfen wurde. So hat das Unternehmen ein Produkt entwickelt, das den Wert von Kabeljau vervielfacht“, ist in einer gemeinsamen Pressemitteilung des Isländischen Forschungsfonds Rannís, des Innovationszentrums Island und NSA Ventures zu lesen.

„Zymetech stellt vielerlei Arten von Haut- und Schönheitspflege-Produkten her, die unter zahlreichen Markennamen der Partner des Unternehmens verkauft werden, dazu die Pensim-Lotion, die wahrscheinlich das bekannteste Produkt [der Firma] in Island ist. Das Unternehmen arbeitet jetzt an der Entwicklung von Medizin zur Behandlung bestimmter Hauterkrankungen wie Schwellungen, Ausschlägen, rissiger Haut und zur Wundheilung“, führt die Pressemitteilung aus.

Bei der Auswahl der Gewinner sind die Positionierung des Unternehmens auf dem Markt, der Nutzen des Produkts, ob die Firma voraussichtlich weiter operieren wird und ob sie als Ansporn für andere dient Entscheidungskriterien.

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year