Reykjavík
8°C
SE

Parteimitglied tritt zurück nach Moslem-Kommentar

Nachrichten

Parteimitglied tritt zurück nach Moslem-Kommentar

Reykjavík.

Rafn Einarsson, der für die Progressive Partei im Gemeinderat von Breiðholt, einem stadtteil von Reykjavík sitzt, hat vorgestern darum gebeten, von seinem Posten zurücktreten zu dürfen, nachdem das Onlinemagazin Stundin über Kommentare von ihm berichtete, die er auf seiner Facebookseite über Moslems getätigt hatte.

„Alle Moslems sollten nach Saudiarabien geschickt werden, wo sie hingehören,“ schrieb Rafn, heißt es bei Stundin. Er soll in der Öffentlichkeit oft despektierliche und richtende Worte über Moslems fallengelassen haben, unter andeerem, „man kann keinem von ihnen trauen“ und „Moslems wollen alle Schwulen töten.“

In Breiðholt leben viele Menschen von ausländischer Herkunft, 2.100 Menschen im Viertel Efra-Breiðholt allein.

Sveinbjörg Birna Sveinbjörnsdóttir, die Vorsitzende der Progressiven Partei im Reykjavíker Stadtrat, sagte RÚV, sie habe Rafn getroffen und er habe darum gebeten, von seinem Posten zurücktreten zu dürfen. Sie wird den Sitz übernehmen.

Sveinbjörg sagte, die despektierlichen Kommentare über Minderheiten dürften niemals akzeptiert werden.

Erst kürzlich hatten Sveinbjörg und ihre Parteischwester Guðfinna Jóhanna Guðmundsdóttir im Reykjavíker Stadtrat Gústaf Níelsson als Repräsentant der Partie im Rat für Menschenrechte ernannt. Gústaf ist für seine Kommentare über Moslems und Homosexualität kritisiert worden.

Später hatte Sveinbjörg zugegeben, dass Gústafs Ernennung ein Fehler gewesen sein und dass sie mehr über ihn „hätte googlen sollen“, wie sie im RÚV Magazin Kastljós sagte. Die Ernennung wurde zurückgezogen.

Bei den Reykjavíker Stadtratswahlen im vergangenen Jahr hatte Sveinbjörg Stimmen mit ihrer erklärten Gegnerschaft zur geplanten Moschee in der Stadt gewonnen.

Related

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year