Reykjavík
5°C
SSW

Meer um Island ungewöhnlich kalt und ohne Makrelen

Nachrichten

Meer um Island ungewöhnlich kalt und ohne Makrelen

Near Ólafsvík

Auf der Küste West-Islands. Photo: Páll Stefánsson.

Die jährliche Frühjahrs-Forschungsreise des Isländischen Meeresforschungs-Instituts, die vom 18. bis 30. Mai stattfand, brachte ans Licht, dass die Temperatur des Meerwassers um Island in den letzten 18 Jahren, also seit 1997, nie niedriger war. Die Menge an Krill liegt unter dem Durchschnitt und nicht eine einzige Makrele wurde gefangen.

„In den letzten Jahren haben wir immer einige Makrelen gefangen, vor allem letztes Jahr. Aber jetzt haben wir keine gesehen“, sagte Guðmundur J. Óskarsson, einer der Fachleute des Instituts, der an der Expedition teilnahm, gegenüber Fréttablaðið.

Guðmundur erklärte, die Meerestemperatur zwischen Südost-Island und den Westfjorden sei um ein bis eineinhalb Grad Celsius gesunken. Allerdings könne sie schnell ansteigen, falls sich die Lufttemperatur erheblich erhöhe, so Guðmundur weiter.

Der Mai 2015 war seit Jahrzehnten der kälteste Mai in Island.

Die Forschungsreise war Teil einer Langzeitstudie des Instituts zum Zustand des Meeres rund um Island und beobachtet Vegetation, Krill und Fische, die darin leben. An 110 Stellen wurden Proben entnommen.

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year