Reykjavík
3°C
ESE

Wasser in Flaschen „kein Leitungswasser“

Nachrichten

Wasser in Flaschen „kein Leitungswasser“

Photo: Hans Braxmeier.

„Es stimmt nicht, dass das Wasser, das wir in Flaschen abfüllen, Leitungswasser ist. Leitungswasser wird durch alte Rohrleitungen unter der Stadt geleitet. Unser Wasser kommt direkt aus der Quelle und von dort direkt in Flaschen. Außenluft kommt erstmals in Berührung damit, wenn die Flasche geöffnet wird. Das Produkt, das wir herstellen, ist ein qualitativ hochwertiges Produkt und hat nichts mit Leitungswasser zu tun“, erklärt Jón Ólafsson, der Vorsitzende des Unternehmens „Icelandic Glacial“.

Er kommentiert damit einen Artikel auf mbl.is, in dem es darum geht, dass viele Leute, sowohl In- wie auch Ausländer, in Läden Leitungswasser in Flaschen kauften.

Icelandic Glacial verkauft Wasser in 24 Länder weltweit, und Jón sagt, die Firma wachse weiterhin kontinuierlich.

„Wir gingen 2005 an den Markt, und die Verkaufszahlen steigen ständig, was erfreulich ist.”

Das meiste Wasser wird ins Ausland verkauft: „Nur wenige Prozent unserer Produktion geht in Island in die Geschäfte, trotzdem sind wir der größte Wasser-Anbieter in Island“, erläutert Jón.

Jón gibt zu, er habe anfangs selbst nicht recht daran geglaubt, Wasser in Island überhaupt verkaufen zu können. „Der erste Businessplan, den ich für das Unternehmen aufstellte, sah überhaupt keine Gewinne vor. Aber Urlauber waren es gewohnt, Wasser in Flaschen zu kaufen, und die Isländer fingen dann auch damit an. Leute gehen raus in einen Laden oder Kiosk, wenn sie unterwegs sind, und sie möchten Wasser trinken. Es ist gesund und gut.“

Related

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year