Reykjavík
5°C
SSW

Raser ohne Führerschein: Motorradfahrer baut Unfall

Nachrichten

Raser ohne Führerschein: Motorradfahrer baut Unfall

Police bike

Themenfoto. Photo: Geir Ólafsson.

Am Dienstagabend kurz nach 21 Uhr verlor der Fahrer eines Motorrads auf der Straße Sæbraut in Reykjavík die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte. Nun wurde bekannt, dass er bei der Polizei kein Unbekannter ist.

Alle drei Rettungsdienste schickten Wagen zur Unfallstelle und der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Sæbraut wurde in westlicher Richtung für den Verkehr gesperrt, bis Straßenkehrmaschinen die Straße von Öl und Unfallteilen gereinigt hatten.

Der Fahrer verlor auf Höhe von Súðarvogur die Kontrolle über das Motorrad. Er war mit 147 Stundenkilometern unterwegs und wurde dabei von der Polizei geblitzt. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt auf dieser Straße 60 Stundenkilometer.

Als die Polizei versuchte, ihn zu überholen, verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Bike, wie Vísir berichtet.

Nach Informationen der Hauptstadt-Polizei wurde der Mann beim Unfall zwar verletzt, sei überraschenderweise aber ohne wirklich schwere Verletzungen davongekommen.

Der Mann in den Zwanzigern verfügt derzeit nicht einmal über eine Fahrerlaubnis. Den Führerschein musste er auch zuvor schon immer wieder wegen verschiedenster Verkehrsdelikte für gewisse Zeit abgeben.

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year