Reykjavík
3°C
ESE

Kjarvals Vater gefunden

Nachrichten

Kjarvals Vater gefunden

Photo: Dagmar Trodler

Zu Beginn des Jahres 2011 kam ans Licht dass die DNA-Proben von Kjarval frá Sauðárkróki und seines Vaters Hervar frá Sauðárkróki nicht zusammenpassten. damit war Kjarval vaterlos. der richtige Vater ist nun gefunden worden, berichtet isibless.is

Kjarval ist ein Sohn der Hrafnhetta frá Sauðárkróki aus dem Jahr 1981, einer hervorragenden Zuchtstute aus der Linie der Síða frá Sauðárkróki, die als Stammmutter der Sauðárkrókspferde gilt. Hrafnhettas Vater war Eyfirðingur frá Akureyri. Sie erhielt im Jahr 1974 eine 8,92 für Reiteigenschaften bei einer Gesamtnote von 8,32 und wurde im Jahr 1986 als Ehrenpreisträgerin gefeiert.

Ihr Sohn Kjarval war ein beliebter Zuchthengst, Worldfengur zählt 894 Nachkommen. Er hat sein Zuchtpotential mit Söhnen wie Oddur frá Selfossi oder Svartur frá Unalæk und den vielen erfolgreichen Gæðingarmüttern längst unter Beweis gestellt.

Im Jahr 1980 war Hrafnhetta zu Hervar zum Decken gebracht worden. Zur üblichen Zeit brachte sie ein Fohlen zur Welt und alle gingen davon aus, dass Hervar der Vater war. Eine 20 Jahre später erfolgte DNA-Probe bewies, dass dem nicht so war, dass der Vater jedoch aus der Linienzucht stammte. Nach wiederholter Suche hat man ihn nun gefunden:

Er hiess Prins frá Sauðárkrókur und war ein Jährling, der offenbar mit Hrafnhetta zusammen draussen stand, als diese noch geritten wurde. Zu der Zeit wurden Junghengste erst mit zwei Jahren kastriert und blieben solange in der Herde, da es nur selten vorkam, dass sie Stuten deckten.

Prins stammte vom Sörli-Sohn Sauðár-Rauður frá Sauðárkróki aus der Hrefna frá Sauðárkróki, die ebenfalls von Sörli frá Sauðárkróki stammte und aus der Fluga frá Sauðárkróki geboren wurde (damit war sie eine Vollschwester des Höfða-Gustur). Prins wurde elfjährig vorgestellt und erhielt einen ersten Preis, mit einer 8,30 für Reiteigenschaften, darunter eine 9 für den Tölt, für Vorwärtsdrang und Form unter dem Reiter. Er befand sich im Besitz von Sigurður „Diddi“ Bárðarson.

Er hat zwei eingetragene Nachkommen im Worldfengur – Kjarval und die Stute Von frá Gröf. Die DNA der Stute war mit einer DNA-Probe von Hervar verglichen worden, um die Verwandtschaft abzuklären. Damit hat Kjarval nun einen Stammbaum, wenn gleich Hervar ein feinerer Name gewesen ist. Doch hat der wahre Vater Prins dennoch Wertschätzung für die vielen guten Pferde verdient, die sein Sohn Kjarval gezeugt hat, auch wenn das erst 25 Jahre später klar geworden ist.

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year

DIE IN DIESER RUBRIK VERÖFFENTLICHTEN BEITRÄGE GEBEN NICHT ZWANGSLÄUFIG DIE MEINUNG DER REDAKTION ODER DES HERAUSGEBERS WIEDER.