Reykjavík
3°C
NNE

Diebe verurteilt

Nachrichten

Diebe verurteilt

Photo: Ed Gregory.

Das Bezirksgericht von Westisland hat vorgestern einen Vater und seinen Sohn wegen einer Serie von Diebstählen und Einbrüchen zu drei Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.

Die beiden wurden in Höfn im Hornafjörður, Südost-Island, am 11. August festgenommen, seither liefen die Ermittlungen. Beide saßen währenddessen in Untersuchungshaft, berichtet Vísir.

Ihnen wurden fünf Diebstähle zur Last gelegt, unter anderem der Überfall auf die Húnabúð in Blönduós. Wie Iceland Review berichtete, hatte der eine Mann dort die Verkäuferin in ein Gespräch vor dem Laden verwickelt, während der andere drinnen Geschäftskasse und Handtasche leerte und etwa 70.000 ISK (480 EUR) sowie alle Kreditkarten mitgehen ließ.

Ähnliche Szenarien spielten sich in Sauðárkrókur in einem kleinen Geschäft ab, wo die beiden Handys stahlen, in einem Laden in Akureyri und in einem Supermarkt in Eskifjörður ab. Überdies waren die beiden auch in ein Sommerhaus in Westisland eingebrochen, wo sie ein Laptop und ein iPad stahlen.

Beide Männer stammen aus der Tschechischen Republik, der Vater ist um die vierzig Jahre alt, der Sohn um die zwanzig. Keiner von beiden ist je in Island gemeldet gewesen, keiner von beiden hat eine besondere Bindung zum Land.

Auðunn Helgason, der Anwalt des älteren Mannes, sagte, die beiden hätten alles gestanden und würden das Urteil auch nicht anfechten oder eine öffentliche Erklärung abgeben.

Related

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year