Reykjavík
-1°C
SSE

Unabhängigkeitspartei und Piraten gleich beliebt

Nachrichten

Unabhängigkeitspartei und Piraten gleich beliebt

Bjarni Benediktsson

Bjarni Benediktsson, der Vorsitzende der Unabhängigkeitspartei. Photo: Geir Ólafsson.

Laut einer neuen Gallup-Umfrage ist die Unterstützung für die Piratenpartei seit letztem Monat um neun Prozent gesunken, sodass die Unabhängigkeitspartei nun so viele potenzielle Wähler hat wie die Piraten, wie RÚV berichtet.

Ende April letzten Jahres erreichte die Piratenpartei erstmals mehr als 30 Prozent, was bis Mitte letzten Monats auch so blieb. Dann aber fiel sie von 36 auf 29,3 Prozent. Jetzt, zwei Wochen darauf, sank sie weiter auf 26,6 Prozent, was Gallup als „statistisch nicht relevant” bezeichnet.

Teilnehmer an der Umfrage wurden gefragt, welche Partei sie wählen würde, wären am Befragungstag Wahlen. Die weiteren Ergebnisse lauteten: Unabhängigkeitspartei 27 Prozent, Linksgrüne Bewegung 18,4 Prozent, Fortschrittspartei 10,5 Prozent (gestiegen von 6,9 Prozent seit vor zwei Wochen), Sozialdemokratische Allianz 3,5 Prozent.

Die Umfrage wurde im Zeitraum 14. bis 28. April durchgeführt. 2.823 Personen wurden befragt. Die Rücklaufquote lag bei 59,2 Prozent. Es heißt, die Fehlerquote läge bei einem bis 2,3 Prozent.

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year