Reykjavík
6°C
NE

Unabhängigkeitspartei führt Umfragen an

Nachrichten

Unabhängigkeitspartei führt Umfragen an

Minister of Finance Bjarni Benediktsson speaking at the Independence Party general meeting in 2013.

Finanzminister Bjarni Benediktsson, Mitglied der Unabhängigkeitspartei. Photo: Geir Ólafsson.

Die Unabhängigkeitspartei steht mit 31 Prozent aller Wählerstimmen an der Spitze der letzten Meinungsumfrage.

Die Piratenpartei, die bis vor kurzem noch sämtliche Umfragen angeführt hatte, liegt nun auf 30 Prozent, auch wenn der Unterschied nur minimal ist.

Die Linksgrünen erfreuen sich steigender Beliebtheit und liegen nun bei etwa 20 Prozent, berichtet RÚV.

Eine Umfrage des Fréttablaðið ergab 7,4 Prozent für die Sozialdemokraten und 6,4 Prozent für die regierende Fortschrittspartei. Die Partei Helle Zukunft liegt bei 3,1 Prozent.

Wenn die Umfrage bei den kommenden Wahlen zuträfen, die im Herbst statt im nächsten Frühjahr stattfinden sollen, würde die Unabhängigkeitspartei einen Sitz mehr erringen als derzeit und 21 Abgeordnete stellen. Die Piraten würden statt bisher drei Abgeordnete 20 stellen. Die Linksgrünen würden 13 Abgeordnete stellen, die Sozialdemokraten fünf und die Fortschrittspartei wäre mit vier Sitzen dabei. Die Partei Helle Zukunft würde wegen der Fünf-Prozent-Hürde nicht ins Parlament kommen.

Die Umfrage wurde per Telefon bei 1019 Personen durchgeführt, 799 Personen nahmen teil. Etwa ein Drittel der Befragten wollte sich nicht festlegen, 516 Personen hatten eine klare Meinung.

Die Fortschrittspartei leidet weiterhin unter den Enthüllungen aus dem Skandal um die Panama Papers, welcher zum Rücktritt des vormaligen Premierministers geführt hatte. Ganz anders der Spitzenreiter der Meinungsumfragen: in der Unabhängigkeitspartei befinden sich zwei Minister sowie der Parteiführer, welche in den Panama Papers in Verbindung mit Konten in Steueroasen genannt werden. Dennoch wird die Unterstützung für diese Partei im Volk immer grösser.

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year