Reykjavík
-1°C
SSE

Neuer Staatspräsident ins Amt eingeführt

Nachrichten

Neuer Staatspräsident ins Amt eingeführt

Photo: Hjálmar Hannesson.

Guðni Th. Jóhannesson, der neugewählte isländische Präsident, ist gestern offiziell in sein Amt eingeführt worden. Begonnen hatte die Zeremonie in der Domkirche neben dem Parlamentsgebäude, nach der Messe wurde die Zeremonie in den Parlamentssaal verlegt, wo sich Abgeordnete, Politiker, die Bischöfin der Staatskirche und Honoratioren des Landes, unter anderem auch der scheidende Präsident, sowie die vormalige Präsidentin Vigdís Finnbogadóttir, eingefunden hatten. Der im Frühjahr auf Druck der Öffentlichkeit zurückgetretene Premierminister Sigmundur Davíð Gunnlaugsson war der Zeremonie ferngeblieben, berichtet visir.is.

Hunderte von Zuschauern verfolgten die Feierlichkeiten auf dem Austurvöllur. Grosses Wohlwollen erregte die Tatsache dass die Präsidentengattin Eliza Reid in der isländischen Nationaltracht erschienen war.

Nach der Einführungszeremonie hielt Guðni eine Rede, in welcher er seine tiefe Dankbarkeit für das ihm entgegengebrachte Vertrauen ausdrückte. Als Präsident habe er parteiunabhängig und neutral zu sein, doch wolle er während seiner Amtszeit auf Dinge aufmerksam machen, die ihm am Herzen lägen. Dazu zählten Dinge, die gut liefen, aber auch solche, die ihm verbesserungswürdig erschienen.

Er erinnerte auch daran, dass im Herbst Neuwahlen anstünden.

Nach der offiziellen Zeremonie bat das Präsidentenpaar zu einem Abendessen in der Residenz Bessastaðir, unter den 160 geladenen Gästen befanden sich auch die freiwilligen Wahlhelfer.

Guðni Th. Jóhannesson ist der siebte und jüngste Präsident der Insel, der nach der beinahe 20-jährigen Amtszeit von Ólafur Ragnar Grímsson die Repräsentation des Landes übernimmt. Er wurde 1968 geboren und ist Historiker an der Universität Islands sowie Autor mehrerer Fachbücher. Guðni ist mit der aus Kanada stammenden Journalistin Eliza Reid verheiratet und hat mit ihr vier Kinder, sowie eine Tochter aus erster Ehe.

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year