Reykjavík
7°C
SSE

Wikingerschwert gibt Rätsel auf

Nachrichten

Wikingerschwert gibt Rätsel auf

Eldvatn

Photo: Páll Stefánsson.

Gestern sind Archäologen der Kulturbehörde sowie ein Paläontologe zum See Eldvatn in Südisland gereist, wo am Wochenende ein Schwert aus der Wikingerzeit entdeckt worden war, berichtet RÚV.

Uggi Ævarsson war einer der Archäologen. Das Schwert wird derzeit untersucht, Ergebnisse stehen noch aus. Uggi war sehr erstaunt, dass sich an der Fundstelle nichts finden liess, was auf menschliche Aktivitäten hinwies.

“Wir kamen hier an, fünf Archäologen, schauten uns den Ort an und gruben an der Lagune des Eldvatn, wo das Schwert entdeckt worden war. Wir kamen zu dem Schluss, der uns überraschte, dass es keine weiteren Spuren menschlicher Aktivität in dem Gebiet gibt, sie existieren einfach nicht. Daher können wir nicht viel sagen.”

“Das ist ein Puzzlespiel," sagt Uggi weiter, "weil es so sehr ungewöhnlich ist, ein Schwert im Sand zu fiinden, völlig frei für das Auge (es war nicht von Sand bedeckt) und keine weiteren Spuren menschlicher Aktivität zu finden. Das ist sehr ungewöhnlich.” Man vermute jedoch weiterhin dass das Schwert aus der Wikingerzeit stammt.

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year