Reykjavík
6°C
WNW

Alþingi stärkt Rechte Behinderter

Nachrichten

Alþingi stärkt Rechte Behinderter

Alþingi, Iceland's parliament

Das Parlament. Photo: Páll Kjartansson.

Das isländische Parlament Alþingi stimmte Anfang der Woche einstimmig einem Parlamentstsantrag zu, die UN-Konventionen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen zu ratifizieren. Der Antrag wurde von Außenministerin Lilja Alfreðsdóttir eingebracht.

Bereits vor neun Jahren unterzeichnete Island das Abkommen, dessen Ziel der Schutz von Würde und Rechten Behinderter ist. Die Abgeordneten begrüßten die Unterzeichnung und die wichtige Rolle des Abkommens.

Lilja erklärte: „[Die Ratifizierung] ist ein bedeutender Meilenstein im Kampf für die Rechte von Menschen mit Behinderungen.“ Sie ermögliche, Projekte auf den Weg zu bringen, bei denen es um Bewusstmachung, Bildung und Ausbildung gehe. Berichte würden regelmäßig an die Vereinten Nationen geschickt, so dass jeder Fortschritt deutlich werde. Die Behörden sind zuständig, die im Abkommen enthaltenen Rechte zu entwickeln und umzusetzen.

Gesetze müssen verändert werden, um den Anforderungen des Abkommens gerecht zu werden, etwa Gesetze, in denen es um Dienstleistungen für Behinderte geht oder um soziale Dienstleistungen, die von den Gemeinden angeboten werden.

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year