Reykjavík
9°C
SE

Massenentlassung bei Arion Bank

Nachrichten

Massenentlassung bei Arion Bank

Money

Photo: Geir Ólafsson.

Die isländische Arion Bank hat heute 46 Angestellte entlassen. Die Nachricht wurde zuerst auf mbl.is veröffentlicht, doch erst am Abend kam von der Arion Bank eine Erklärung, die die Nachricht bestätigte. In der Erklärung heisst es, dass 27 der Entlassenen in der Zentrale beschäftigt sind, und 19 Personen an anderen Orten. Nach der Kündigungswelle sind dann noch 840 Angestellte bei Arion Banki beschäftigt.

“Mehrere Faktoren im Umfeld der Bank rufen nach Veränderung in den Arbeitsprozessen,” heisst es in der Erklärung. “Am wichtigsten ist die Tatsache, dass sich der Finanzservice dieser Tage sehr verändert. Die Kunden wählen in immer grösserem Masse Selbstbedienungsoptionen, wie eine Bank-App, Onlinebanking und Geldautomaten, statt in die Filiale zu gehen. Die Benutzung von Apps und Geldautomaten ist in den vergangenen Jahren stark angestiegen. Aus diesem Grund ist die Nachfrage nach Service in den Filialen in den vergangenen zwei Jahren um ein Drittel zurückgegangen. Diese Entwicklung ruft nach Veränderungen, und gleichzeitig findet derzeit eine Restrukturierung der Filialen statt, ohne ihre Zahlen selbst zu verringern.”

Die heutigen Entlassungen seien Teil einer Verschlankung von Arbeitsprozessen. “Eine Reduzierung der Beschäftigungszahlen ist ein schwieriger, aber notwendiger Schritt im Lichte von veränderten Schwerpunkten im Bankgeschäft und externen Bedingungen.”

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year