Reykjavík
11°C
W

Unschuldig Festgenommener will zurück auf See

Nachrichten

Unschuldig Festgenommener will zurück auf See

Polar Nanoq.

Polar Nanoq. Photo: vesselfinder.com

Ursprünglich standen zwei Männer unter Verdacht, etwas mit Birna Brjánsdóttirs Tod zu tun zu haben. Einer von ihnen wurde am 2. Februar wieder aus der Haft entlassen, da er unschuldig ist. Er sucht derzeit in Grönland im Kreise von Familie und Freundin Kraft, berichtet RÚV. Der Mann ist wie der, der im Gefängnis sitzt, Teil der Mannschaft des grönländischen Fischereibootes Polar Nanoq.

Birna verschwand am 14. Januar im Zentrum Reykjavíks und wurde acht Tage darauf tot am Ufer von Reykjanes in Südwest-Island gefunden.

Der 24-jährige Haftentlassene verbrachte in Island zwei Wochen in Polizeigewahrsam und Einzelhaft. Er habe sich anschließend in psychologische Behandlung begeben und träume heute davon, wieder an Bord der Polar Nanoq zur See zu fahren, schreibt sermitsiaq.ag, eine neue grönländische Internetseite, denn „er liebt seine Arbeit“.

Die Seite zitiert den Rechtsanwalt des Mannes, Unnsteinn Örn Elvarsson, dieser habe gesagt, die Familie und Freundin des Mannes seien zu jedem Zeitpunkt von dessen Unschuld überzeugt gewesen.

Unnsteinn sagte auch, dass die isländischen Medien den Namen seines unschuldigen Klienten veröffentlicht hatten, habe diesen in große Not gebracht.

Related

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year

More news

Recent Views