Reykjavík
3°C
E

Eierfarm meldet Konkurs an

Nachrichten

Eierfarm meldet Konkurs an

Brúnegg hens.

Photo: Screenshot from RÚV.

Die Eigentümer der Eierfarm Brúnegg haben Konkurs angemeldet, berichtet RÚV. Alle Beschäftigten sind einer Pressemitteilung zufolge entlassen worden, der Verkauf der Eier ist so gut wie zum Erliegen gekommen, nachdem das Hintergrund-TV-Format Kastljós Ende November 2016 katastrophale Zustände auf dem Hof offengelegt hatte.

In der Pressemitteilung schreiben die Besitzer: “Kein Unternehmen kann einen Verlust des gesamten Umsatzes über Nacht überleben, wenn es auf allen Kosten und Ausgaben sitzenbleibt.”

Weiter heisst es: “Die Eigentümer von Brúnegg bedauern Unregelmässigkeiten im Betrieb, welche in der Vergangenheit kritisiert wurden, bedauern es jedoch auch, dass dies das Ende ihres Unternehmens sein wird.”

Kastljós hatte katastrophale Zustände auf der Eierfarm offengelegt, man hatte unter anderem eine mangelhafte Belüftung, einen Überbesatz an Legehennen und ihren schlechten körperlichen Zustand, sowie Schmutz und Mäuse vorgefunden.

Trotz dieser Zustände hatte das Unternehmen sich selbst als tier- und umweltfreundlich vermarktet und seine Eier zu einem weitaus höheren Preis als die Konkurrenz verkauft. Seit Jahren schon hatte die isländische Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsbehörde MAST das Unternehmen des Betrugs verdächtigt.

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year