Reykjavík
12°C
SE

Kinderbuchpreise der Stadt Reykjavík verliehen

Nachrichten

Kinderbuchpreise der Stadt Reykjavík verliehen

Ragnheiður Eyjólfsdóttir. Photo: City of Reykjavík.

Am Mittwoch wurden im Rahmen eines Festakts im Höfði-Haus die Kinderbuchpreise der Stadt Reykjavík vergeben.

In der Kategorie „Originalsprachliches Werk” gewann Ragnheiður Eyjólfsdóttir mit ihrem Buch „Skuggasaga – Undirheimar“ (dt.: Schattensaga - Unterwelten), dem Nachfolgeband zu „Skuggasaga – Arftakinn“ (dt.: Schatten-Saga - Der Nachfolger), der den Landes-Kinderliteraturpreis 2015 gewann. Beide Bände erschienen im Verlag Vaka Helgafell.

Halla Sverrisdóttir erhielt den Kinderbuchpreis der Stadt Reykjavík in der Kategorie „Übersetzung“ für ihre Übertragung von „The Walls Around Us“ (dt.: Die Mauern um uns) der US-amerikanischen Autorin Nova Ren Suma ins Isländische. Das Buch mit dem Titel „Innan múranna (dt.: Innerhalb der Mauern) ist im Verlag Bókaútgáfan Björt erschienen.

Der Preis für die beste Illustration eines Kinderbuches ging an Linda Ólafsdóttir für Íslandsbók barnanna (Kinder-Islandbuch), das bei Iðunn erschienen ist. Es ist das zweite Jahr in Folge, dass Linda mit diesem Preis geehrt wurde.

Mayor Dagur B. Eggertsson übergab die Preise, die seit 1973 jährlich verliehen werden. Die Preisträger werden durch eine Jury aus Schriftstellern und anderen Leuten aus der Buchbranche ermittelt.

Reykjavík wurde im Jahr 2011 fünfte UNESCO-Literaturstadt. Es war die erste Stadt eines nicht-englischsprachigen Landes, der diese Ehre zuteilwurde.

Von den ausgezeichneten Werken ist bislang keines auf Deutsch erschienen.

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year

More news

Recent Views