Reykjavík
8°C
S

Isländerin gewinnt Europäischen Literaturpreis

Nachrichten

Isländerin gewinnt Europäischen Literaturpreis

Books

Photo: Páll Stefánsson.

Halldóra K. Thoroddsen ist eine der 12 Gewinner des diesjährigen europäischen Literaturpreises. Halldóra erhält die Auszeichnung für ihren Roman Tvöfalt gler (Doppelglas), einer Geschichte, die “auf exquisite Weise die oft übersehenen Leidenschaften vergangener Zeitalter” einfängt.

Der Tod kommt immer näher in das Leben einer alten Frau in ihrem kleinen Apartment, erst kürzlich starb ihr Ehemann, die Freunde sind gestorben, ihr Körper zeigt alle Zeichen des Alters und ihre Rolle in der Gesellschaft schwindet. Während sie die Welt durch ihr Fenster betrachtet, fühlt sie sich gleichzeitig ausgestellt und isoliert.

“Der Europäische Literaturpreis (EUPL) zeichnet aussergewöhnliche neue und aufstrebende Literaturtalente in ganz Europa aus und betobt den Reichtum der europäischen Gegenwartsliteratur, gleichzeitig zieht er die Aufmerksamkeit auf das einzigartige kulturelle und sprachliche Erbe des Kontinents.” heisst es über den Preis auf der Webseite.

Halldóra erhält zu einem Willkommensbonus ein Preisgeld von 5000 EUR bei der Zermonie in Brüssel am 23. Mai überreicht.

Zuvor hatte sie schon den Fjöruverðlaun, den isländischen Frauenliteraturpreis, für das gleiche Buch erhalten.

Der EU Preis steht allen europäischen Ländern offen, die am Projekt Kreatives Europa teilnehmen, ganz gleich ob sie der EU angehören oder nicht.

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year