Reykjavík
9°C
SE

Bevölkerung in Island wächst

Nachrichten

Bevölkerung in Island wächst

Photo: Páll Stefánsson

Am Ende des ersten Quartals 2017 lebten 340.110 Menschen in Island, 172, davon 180 Männer und 167.930 Frauen. Damit wuchs die Bevölkerung im ersten Jahresviertel um 1.660 Personen.

Im Hauptstadtbereich leben derzeit 218.090 Menschen, auf dem Land leben 122.020.

Im gleichen Zeitraum wurden 940 Kinder geboren, 600 Personen verstarben. Nach Island sind 1300 Personen mehr gezogen als ausgewandert sind, 130 von ihnen waren isländische Staatsbürger, 1170 haben eine andere Staatsangehörigkeit. Es kamen mehr Männer als Frauen nach Island.

Dänemark war das beliebteste Ziel der isländischen Auswanderer, dorthin zogen im ersten Quartal 160 Isländer. Von den 560 Auswanderern aus Island zogen 330 isländische Staatsbürger nach Dänemark, Norwegen und Schweden.

Von den Auswanderern mit ausländischem Pass zogen die meisten, 180 Personen, von Island nach Polen.

Die meisten eingewanderten isländischen Staatsbürger kommen aus Dänemark (210), Norwegen (190), und Schweden (80). Insgesamt sind dies 490 Personen von 680.

Polen ist die Heimat der meisten Einwanderer mit ausländischem Pass, von dort kamen 570 Personen der insgesamt 1790 ausländischen Einwanderer.

Auf Platz zwei liegt Litauen mit 160 Einwanderern.

Am Ende des ersten Quartals 2017 wohnten 31.470 ausländische Staatsbürger in Island.

Die Zahlen stammen vom Statistischen Amt.

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year