Reykjavík
8°C
SW

Pride Days in Reykjavík

Nachrichten

Pride Days in Reykjavík

Reykjavík Pride Parade

Photo: Páll Stefánsson.

Gestern sind die 19. Reykjavík Pride Days begonnen. Das Festival wurde von Präsidentin Eva María Þórarinsóttir Lange und Bürgermeister Dagur B. Eggertsson feierlich damit eröffnet dass sie die Eingangstreppe zum Rathaus in Regenbogenfarben strichen.

Es ist zu einer liebgewonnenen Tradition geworden, eine öffentliche Treppe in der Hauptstadt anzustreichen, wie etwa auf dem Skólavörðurstígur zur Hallgrímskirche, oder die Stufen des Städtischen Gymnasiums.

In diesem Jahr werden mehr als 30 Veranstaltungen stattfinden, das Festival erreicht am Samstag, den 13. August mit der Pride Parade seinen Höhepunkt. Die Parade wird am oberen Ende der Hverfisgata losgehen und am Hljómskálagarður, dem Park neben dem Stadtsee Tjörnin, enden. In den vergangenen Jahren sind zwischen 70.000 und 100.000 Besucher zur Parade gekommen

Der Sänger Páll Óskar wird in diesem Jahr nicht an der Parade teilnehmen. In den vergangenen Jahren hatte er mit seinen liebevoll ausgestatteten Wagen – einem Disco-Einhorn, oder in 2015 einem glitzernden Schwan – alle Augen auf sich gezogen. Er war von Beginn an mit dabei gewesen, doch dieses Jahr hatte er einfach keine Zeit gehabt, sich etwas auszudenken: “Nach meinen Riesenaktionen der letzten Jahre für die Parade – die immer grösser geworden sind – kann ich ja nicht nur in einem kleinen Pickup erscheinen, wenn ich keine Zeit für mehr habe,” sagte er Vísir gegenüber. “Ich nehme lieber nicht teil, als den Standard zu senken."

Das gesamte Programm und weitere Informationen finden Sie auf der Reykjavík Pride website

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year