Reykjavík
-2°C
NNW

Zollkontingente mit der EU vereinbart

Nachrichten

Zollkontingente mit der EU vereinbart

Photo: Dagmar Trodler

Die Europäische Union hat mit Island ein Zollabkommen für landwirtschaftliche Erzeugnisse abgeschlossen, berichtet das Bændablaðið. Das Abkommen beinhaltet unter anderem den Wegfall von Einfuhrzöllen auf 101 zollpflichte Erzeugnisse, zusätzlich zu den bereits einfuhrzollfreien Waren.

Das Abkommen muss noch von der isländischen Regierung und der EU ratifiziert werden. Am 13. September 2016 hatte das Alþingi einen Gesetzesvorschlag verabschiedet, welcher der Regierung gestattete, wirtschaftliche Vergünstigungen im Handel mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen zwischen der Europäischen Union und Island auszuhandeln.

Einfuhrzölle fallen demnach bereits weg bei Süsswaren, Fertigsaucen und vergorenen Getränken. Auch bei Schokolade, süssen Keksen, Fertigpizzen und gefüllter Pasta sollen die Einfuhrzölle nun wegfallen.

Des weiteren beinhaltet das Abkommen eine signifikante Erhöhung von Zollkontingenten für Fleisch von Schwein, Rind und Geflügel. Diese Zollkontingente sollen stufenweise eingeführt werden und vier Jahre nach Inkrafttreten des Abkommens vollständig umgesetzt sein.

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year