Reykjavík
8°C
E

News 2017 - October

Sunset in Reykjavík.

Einstweilige Verfügung gegen Nachrichtenmagazine

Die Konkursmasse von Íslandsbankis Vorgänger Glitnir, die Glitnir HoldCo ehf., hat eine einstweilige Verfügung gegen die Berichterstattung der Medien Stundin und Reykjavík Media ehf. aus Daten erwirkt, welche das private Geschäftsgebahren früherer Glitnir-Kunden betreffen. Die einstweilige...

Autum colors, Snæfellsjökull

Müllmanagement im Fokus

Island ist auf unterschiedliche Art und Weise als “grünes Land” bekannt, doch hat es in Umweltfragen durchaus auch seine dunklen Seiten. Der konsumorientierte Lebensstil des Landes schafft einen erstaunlich hohen Kohlendioxidausstoss. In Sachen Erdwärme leistet Island sehr gute Arbeit, doch...

Björk

Björk beschuldigt Lars von Trier der sexuellen Belästigung

Die isländische Singersongwriterin Björk Guðmundsdóttir hat den dänischen Regisseur Lars von Trier gestern in einem Facebookposting der sexuellen Belästigung beschuldigt. Die beiden hatten zusammen an dem Film Dancer in the Dark gearbeitet, welcher im Jahr 2000 in die Kinos gekommen war.

CarbFix Carbon Collector

Kohlendioxyd wird zu Stein

Dem Klimawandel könnte am Erdwärmekraftwerk Hellisheiði in Südisland aktiv der Kampf angesagt werden. Hier ist das Projekt CarbFix in Gang gesetzt worden, wo Kohlendioxyd in Stein verwandelt wird.

Jonas Reynir Gunnarsson

Literaturpreis für einen, der doch nur schreiben will

Der Schriftsteller Jónas Reynir Gunnarsson hat den diesjährigen Tómas Guðmundsson Literaturpreis erhalten, berichtet RÚV. Der Preis wird alljährlich von der Stadt Reykjavík für ein unveröffentlichtes Poesiebuch verliehen. Jónas erhielt ihn für seinen Band “Stór olíuskip” (Grosser Öltanker), der...

Einhorn wird für guten Zweck versteigert

Das isländische “Einhorn”, welches im Frühjahr internationale Berühmtheit erlangte, soll im November beim Erntefest im Skaftárhreppur für einen guten Zweck versteigert werden, berichtet mbl.is.

Vestrahorn, Hornafjörður

Heisses Wasser für den Hornafjörður

Der isländische Energiekonzern RARIK hält es für realistisch, eine Rohrleitung mit geothermalem Wasser nach Höfn im Hornafjörður zu legen. Mit diesem heissen Wasser könnten dann, ähnlich wie in Reykjavík und den meisten anderen Gemeinden des Landes, Häuser geheizt werden.

Fälle von Listeriose und Tuberkulose diagnostiziert

In diesem Jahr sind in Island drei Menschen an Listeriose gestorben, darunter ein Neugeborenes. Sechs Fälle sind ärztlich diagnostiziert worden, berichtet RÚV. In den vergangenen zwei Jahren war kein Fall gemeldet worden, zuvor hatte es einen Erkrankten pro Jahr gegeben.

Pages