Reykjavík
-2°C
E

Umfrage: Leuchtende Zukunft und Reformpartei kämen nicht ins Parlament

Nachrichten

Umfrage: Leuchtende Zukunft und Reformpartei kämen nicht ins Parlament

Alþingishúsið

Bald sind in Island wieder Parlamentswahlen. Photo: Páll Stefánsson.

Laut einer aktuellen Umfrage von Fréttablaðið, Stöðvar 2 und Vísir wäre die Linksgrüne Bewegung die stärkste Partei im Parlament Alþingi, wenn aktuell Wahl wäre.

Die Linksgrünen bekämen knapp 29 Prozent der Stimmen, die Unabhängigkeitspartei wäre mit knapp über 22 Prozent die zweitstärkste Kraft. Piratenpartei (knapp über elf Prozent) und Sozialdemokratische Allianz (fast elf Prozent) lägen fast gleichauf.

Keine erfolgreichen Ergebnisse würden indes Reformpartei und Leuchtende Zukunft mit jeweils knapp drei Prozent verbuchen. In der Umfrage wurden die Teilnehmer auch gefragt, welche Partei sie bei der letzten Wahl wählten. Die Umfrage verzeichnet eine Tendenz, dass ein großer Teil derer, die bei der letzten Wahl für die Leuchtende Zukunft stimmten, jetzt die Sozialdemokratische Allianz wählen würde.
Die einzige mögliche Zwei-Parteien-Koalition könnten laut Umfrage die Linksgrünen und die Unabhängigkeitspartei bilden. Leuchtende Zukunft und Reformpartei kämen nicht ins Parlament. Linksgrün hätte zwanzig Abgeordnete, die Unabhängigkeitspartei fünfzehn, die Piraten acht, die Sozialdemokratische Allianz sieben und die neue Zentrumspartei (Miðflokkurinn) sechs Abgeordnete. Die Vokspartei (Flokkur fólksins) hätte vier Abgeordnete, die Fortschrittspartei drei Abgeordnete.

Für die Umfrage wurden am 2. und 3. Oktober 1.354 Personen angerufen.

Am 28. Oktober finden in Island Neuwahlen statt. Hier lesen Sie die Hintergründe.

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year