Reykjavík
0°C
NNW

News 2017 - November

Screenshot from www.ruv.is.

Abwasser läuft ungeklärt ins Meer

Wenn man das Kläranlagensystem in Island auf einen internationalen Standard brächte, würde das eine Investition von 50 bis 80 Mrd ISK (405 bis 648 Mio EUR) bedeuten, berichtet RÚV.

Strassensperren wegen Schneesturms

Das schlechte Wetter soll uns nach Angaben des isländischen Wetterdienstes auch in den kommenden Tagen noch erhalten bleiben, berichtet RÚV zu später Stunde. Vor allem im Norden und Osten soll sich ordentlich Schnee zum Sturm gesellen, im Süden hingegen nimmt der Wind weiter an Fahrt auf....

Bárðarbunga bebte zweimal

Zwei Erdbeben jeweils der Stärke 3,9 haben den Vulkan Bárðarbunga kurz nach Mittag erschüttert, berichtet RÚV. Das eine Beben ereignete sich um kurz vor 2 Uhr, etwa acht Kilometer nordöstlich des Vulkans, das zweite folgte nur zwei Minuten später 6,1 Kilometer nordöstlich des Vulkans.

Schneesturm, festsitzende Fahrzeuge und LKWs

Der Ringstrassenabschnitt der Holtavörðuheiði in Westisland ist wieder geöffnet worden, nachdem dort sieben LKW samt Fahrern in einem Schneesturm in der vergangenen Nacht festgesessen hatten. Inzwischen sind alle Fahrzeuge ausgegraben worden, und auch die Strasse ist geräumt, berichtet RÚV.

Landspítali

Diabetesmedikamente seit dem Jahr 2000 verdreifacht

Die Verschreibung von Diabetesmedikamenten hat sich in Island seit der Jahrhundertwende verdoppelt, berichtet Vísir. Im Jahr 2000 nahmen die Isländer 15 Tagesdosen an Diabetesmedikamenten per 1000 Einwohner ein, im Jahr 2015 hatte sich die Zahl auf 46 Dosen erhöht. Die Daten stammen von der OECD...

Öræfajökull.

Erste Alarmstufe für Öræfajökull

Der Zivilschutz der isländischen Polizei hat die erste Alarmstufe für den Vulkan Öræfajökull im Südosten des Landes ausgerufen, nachdem der Vulkan in den letzten Monaten verstärkte Aktivität gezeigt hatte.

Pages