Reykjavík
1°C
SSW

Diabetesmedikamente seit dem Jahr 2000 verdreifacht

Nachrichten

Diabetesmedikamente seit dem Jahr 2000 verdreifacht

Landspítali

Photo: Páll Stefánsson.

Die Verschreibung von Diabetesmedikamenten hat sich in Island seit der Jahrhundertwende verdoppelt, berichtet Vísir. Im Jahr 2000 nahmen die Isländer 15 Tagesdosen an Diabetesmedikamenten per 1000 Einwohner ein, im Jahr 2015 hatte sich die Zahl auf 46 Dosen erhöht. Die Daten stammen von der OECD.

Rafn Benediktsson, Chefendokrinologe am Universitätskrankenhaus Landspítali, glaubt nicht, dass dieser Anstieg ein rein isländisches Problem ist. “Es gibt eine Diabetesepidemie auf der ganzen Welt. Diese Epidemie wächst seit Jahrzehnten und hängt in überwältigendem Masse mit unserem westlichen Lebensstil zusammen,” erklärte er.

In einem Artikel des isländischen Medical Journal vom Oktober heisst es, dass dieser “weitere Anstieg von Fettsucht und Diabetes in den kommenden Jahrzehnten zu einem Anstieg der Todesfälle durch Herz-Kreislaufkrankheiten führen wird.”

In Island ist die Verwendung von Diabetesmedikamenten schneller gestiegen als in anderen nordischen Ländern. Auch der Chefarzt der isländischen Gesundheitsbehörde Birgir Jakobsson interpretiert den Anstieg als eine Erscheinungsform isländischen Lebensstils.

“Es ist möglich, die Anzahl der Diabetes Typ 2 Erkrankungen durch mehr Bewegung und eine gesündere Ernährung zu reduzieren. Eine verbesserte Gesundheit sollte für jeden von uns erstrebenswert sein.”

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year